StartseiteBerichte & ErgebnisseTrainingErmstal - swim & runArchiv
 
Archiv
Anja Knapp fasst Fuß auch in der französischen Liga!
      2017-08-16
Bernd Weis in Florida auf dem Siegerpodest!
      2017-08-16
Anja Knapp als 7., nur 20 sec zurück, im Kreis der Großen!
      2017-08-08
Constanze Hammer siegt in Tübingen!
      2017-08-06
Auch Hitze kann Bernd Weis nicht aufhalten!
      2017-08-05
SG mit Angebot im Dettinger Ferienprogramm
      2017-08-05
Mehrstetter Crosslauf
      2017-07-30
Sauheld-Cup in Mehrstetten:
      2017-07-29
„Run in die Ferien“ in Münsingen
      2017-07-27
Johanna Schmid weiterhin auf der Siegesstrasse!
      2017-07-24
Anja Knapp mit starker Bundesliga-Leistung!
      2017-07-20
SG- Läufer zeigen sich im Ermstal mit starken Laufleistungen!
      2017-07-17
Anja Knapp 10. Platz bei der Staffel- WM!
      2017-07-16
Mirjam Huber mit Platz zwei in Blankenloch!
      2017-07-09
Mirjam Huber – Baden-Württembergische Meisterin!
      2017-07-01
Triathlon- Europameisterschaft in Düsseldorf
      2017-06-26
Sieg beim Königsbrunner Triathlon!
      2017-06-25
Bernd Weis Zweitbester in Metzingen!
      2017-06-24
Laufend Gutes tun!
      2017-06-19
Sport und Geselligkeit in der SG Jugend
      2017-06-17
Emma Schwarz mit Triathlon- Debüt auf Rang 5!
      2017-06-11
Mirjam Huber Siegerin in Dusslingen!
      2017-06-10
Triathlon- Bundesliaga
      2017-06-10
Reutlinger „Swim and Run“ - Wettkampf
      2017-06-04
Nachwuchsserie Triathlon Baden-Württemberg Waiblingen
      2017-05-29
Bernd Weiss bei den Deutschen Duathlonmeisterschaften!
      2017-05-28
Landes-Nachwuchscup- Triathlon in Neckarsulm
      2017-05-22
Bad Uracher Stadtlauf
      2017-05-14
MZ- Triathlon in Steinheim
      2017-05-14
Mirjam Huber mit zweitem Sieg innerhalb einer Woche!
      2017-05-08
Wanderspaß bei Maientour!
      2017-05-08
Landesmeisterschaft Duathlon
      2017-05-07
6. Backnanger City-Triathlon
      2017-05-01
Auftakt für den Triathlon Nachwuchs in Mengen:
      2017-04-30
Bernd Weis meldet sich mit Sieg zurück!
      2017-04-30
Constanze Hammer mit Leistungssteigerung!
      2017-04-11
Anja Knapp mit 2. Rang in die neuer Saison 2017!
      2017-04-10
Osterlauf in Kiebingen/Rottenburg
      2017-04-09
Waldlaufmeisterschaften in Genkingen
      2017-04-02
Bärlauchlauf/“Tälescup“ über 10km
      2017-03-27
 
   
Anja Knapp fasst Fuß auch in der französischen Liga! 2017-08-16  

Platz 8 in Embrun im Einzelwettbewerb- Department „Hochalpen“
Das französische Örtchen Embrun hat sich in den letzten Jahren als Touristenzentrum, Bade- und Erholungsort für Aktivferien einen Namen gemacht und ist auch jährlich Durchfahrtsort für die „Tour de France“ am Fuße des Col d’Isoire. Rein von der Lage her und seinem bergigen Streckenverlauf, sowohl für die Rad- als auch Laufstrecke, gehört Embrun zu den schwierigsten Triathlon-Rennen.
Nach Dünnkirchen an der Atlantikküste, Valence in Südfrankreich, war nun Embrun in den franz. Alpen der 3. Austragungsort für die französische Triathlon- Liga.
Für Anja Knapp war dies zusätzlich eine weitere Herausforderung, weil dieser Wettkampf nur wenige Tage nach dem Bundesligarennen in Tübingen folgte und auch nur wenige Tage dem nächsten Saison-Höhepunkt der deutschen Meisterschaft nächster Woche in Grimma vorausgeht! Somit galt es der Startzusage für das französische Team Chateauroux gerecht zu werden und auch die bevorstehende Aufgabe der DM in Grimma gerecht zu werden!
Wie in Deutschland ist auch die französische Liga mit zahlreichen internationalen Größen aus Neuseeland, Spanien, und weiteren Ländern gespickt, die dort auch ihren Lebensunterhalt verdienen.
Vom Start weg schwamm die Dettinger SG- Triathletin in der ersten Spitzengruppe ausgezeichnet mit und stieg auch nach 750m unter den Ersten der 65 Mitkonkurrentinnen nach 9.55min aus dem Wasser. Dann folgte eine ganz schwere Radstrecke (20km) mit deftigen Steigungen und steilen Abfahrten. Auch die abschließende Laufstrecke (5km) forderte die Athletinnen mit ihren Steigungen heraus, wobei hier Anja Knapp auch an Grimma dachte und bei gesichertem Rang im vorderen Läuferfeld etwas das Tempo herausnahm. Siegerin Andrea Hewitt gewann den Wettbewerb deutlich vor Barbara Riveros und Leonie Periault. Anja Knapp folgte auf Rang 8 und zeigte sich als Beste ihres Teams nun auch in der französischen Liga stark verbessert! Ihren Aufwärtstrend ein weiteres Mal unterstreichend, ist sie bereits schon wieder in Richtung Sachsen unterwegs um am Sonntag in Grimma bei den Deutschen Meisterschaften an der Startlinie zu stehen. Bleibt die Hoffnung, dass sie
Ihre Rennen der letzten Wochen gut eingeteilt hat und sie auch bei den bevorstehenden Meisterschaften eine gute Rolle spielen kann!
   




zurück nach Oben

Bernd Weis in Florida auf dem Siegerpodest! 2017-08-16  

Nach einer Woche scheint sich Bernd Weis im Aufenthaltsort Florida/USA gut eingelebt und an das feuchtwarme Klimas angepasst zu haben! Und ein "Vollblutsportler“ wie Bernd Weis sucht auch in Urlaubszeiten, wo sich eine Gelegenheit bietet, um in seinen Lieblingssportarten Laufen oder Duathlon an den Start zu gehen. Selbst wenn seine „Rennmaschine“ bzw. Fahrrad in Dettingen steht ist dies kein Hinderungsgrund, höchstens eine Herausforderung mehr nach einem Ersatzrad zu schauen, das für eine Wettkampfteilnahme kurzfristig hergerichtet werden konnte. Dem Start beim „Mack Cycle- Duathlon“ in Key Biscayne bei Miami/Florida stand somit nichts mehr im Wege! Beim Sprint-Wettbewerb mit 1,6km Laufen - 18km Radfahren und nochmals 5km Laufen lief SG-Athlet Bernd Weis überlief Bernd Weis in 54,44min , nach Sieger Tim Nichols (52.23min)die Ziellinie und stand damit vor Eduardo Souza (55,39 min) als überraschender und ausgezeichneter Zweiter des kurzfristig gemeldeten Wettbewerbs auf dem Siegerpodest!
   




zurück nach Oben

Anja Knapp als 7., nur 20 sec zurück, im Kreis der Großen! 2017-08-08  

Triathlon Bundesliga in Tübingen
Tolles Rennen mit stark verbesserter Laufleistung!
Die Universitätsstadt Tübingen war zum zweiten Mal in Folge Schauplatz eines spektakulären Wettkampfereignisses und bot für die zahlreichen Triathleten eine imposante „Sport-Freiluftarena“ mitten in der Stadt mit Zentrum Eberhardsbrücke. Auch für die tausende Zuschauer eine ideale Wettkampfstätte, um beim Renngeschehen hautnah dabei zu sein! Beim 3. von insgesamt 5 Wettkampfvergleichen war in Tübingen „Saisonmitte“ im Geschehen um die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft mit 30 Teams aus der gesamten Republik, die wieder 750 Meter Schwimmen (im Neckar), 20km Radfahren (in der Stadt und hinaus nach Bebenhausen) sowie einen sehr kraftraubenden 5km-Lauf durch die Tübinger Altstadt zu absolvieren hatten.
Der Focus für viele angereiste Dettinger und Freunde lag natürlich auf Anja Knapp, der Kapitänin des Teams TG Witten. Und alle erlebten einen packenden und spannenden Wettkampfverlauf, in dem die Dettinger SG-Athletin einen prächtigen Wettkampf ablieferte und stets ganz vorne dabei war!
Beim Schwimmen nicht ganz frei weggekommen stieg Anja zeitgleich im Pulk von sechs
Mitkonkurrentinnen aus dem Neckar unter der Eberhardsbrücke, um die Stahltreppe hinauf zur Wechselzone zu eilen wo Fahrrad und Laufutensilien vorher abgelegt wurden. Alles ging Schlag auf Schlag, erst recht unter den riesigen Beifallsstürmen der Zuschauer und Fans. Auch im Radrennen wurde vom Start weg „Anschlag“, ein höllisches Tempo gefahren, doch niemand wollte aus teamtaktischen Gründen die Führungsarbeit übernehmen, sondern die Mannschaftsmitglieder lieber herankommen lassen.
Ein Rennverlauf, der natürlich nicht ganz ins Konzept von Anja Knapp passen konnte. Auch beim Wechsel in die Laufschuhe für die 4x 1,5km Stadtrunden wurde gelaufen was das Zeug hielt und zur großen Freude zeigte sich Anja Knapp mittlerweile so laufstark, dass sie im Spitzenpulk mit
internationalen Laufgrößen (Emma Jackson, Anna Mazetti, Emmie Charayron) und deutscher Spitze (Anne Haug, Laura Lindemann) mithalten konnte! Waren es vor einigen Monaten noch Minutenbeträge die Anja Knapp auf die Hauptkonkurrentinnen verlor, waren es beim heutigen Ereignis gerade mal auf die Siegerin Jackson/Australien bzw. Potsdam 22sec, oder auf den 3. Platz zu Laura Lindemann 15 sec! Das war und ist eine beeindruckende Laufleistung und insgesamt ein großartiger Wettkampf, auch für all ihre angereisten Fans und Freunde, die ihre Athletin beim „Großereignis vor der Haustür“ in Tübingen ins Ziel jubelten. Konnte mit ihrer Gesamtleistung am heutigen Tage auch Athletinnen der Weltserie: Emmie Charayron/Frankreich, Deborah Lynch/Neuseeland oder Tamsyn Moana/Australien und einige mehr hinter sich lassen. Damit führte sie auch ihre Mannschaft der TG Witten als 5. ins Ziel und kann, wenn alles weiterhin gut läuft (in Grimma 20.8.17 und Abschluss in Binz auf Rügen 9.9.17) noch einen Podest Platz bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der 1. Bundesliga 2017 erreichen!
Ergebnisse der Frauen-Bundesliga:
in Klammer Split Zeiten von Schwimmen-Rad-Lauf
1. Jackson Emma/Australien,Potsdam 1.01:55std (12.09-32.56-16.51)
2. Anne Haug/Deutschland, Buschhütten 1.01:59std (12.41-32.13-17.06)
3. Laura Lindemann/Deutschl.,POtsadam 1.02:02std (12.57-32-57-17.08)
4. Sophia Saller/Deutschl.,Buschhütten 1.02:07std (12.38-32.16-17.14)
5. Anna Mazetti/Italien,Buschhütten 1.02:08std (12.34-32.22-17.13)
6. Kaidi Kivioja/ Estland, TV Lemgo 1.02:12std (12.46-32.07-17.19)
7. Anja Knapp/Dettingen, TG Witten 1.02:17std (12.01-32.53-17.24)
8. Emmie Charayron/Frankr.,Buschhütten 1.02:30std (12.27-32.28-17.35)
9. Deborah Lynch/Nneuseeland, Potsdam 1.02:37std (12.39-32.20-17.39)
10. Tamsyn Moana-Veale/Australien,Lemgo 1.02:53std (12.04-32.52-17.59)
   








zurück nach Oben

Constanze Hammer siegt in Tübingen! 2017-08-06  

Stete Trainingsverbesserungen lassen auch Erfolgsplätze folgen!
Im Rahmen der Tübinger Triathlon-Großveranstaltung am vergangenen Sonntag wurde auch ein Jedermann(-Frau) Wettbewerbe auf der Sprintdistanz gestartet. Unter den Augen einer großen Zuschauerkulisse auf der Eberhard-Karlsbrücke wurde das Schwimmen im Neckar gestartet, wobei das „Flussschwimmen“ doch für manche Neuland bedeutete. 2 Radrunden hinaus nach Bebenhausen und 4 Laufrunden in der Stadtmitte mit einigen Steigungen, waren insgesamt recht anspruchsvolle Wettkampfanforderungen. Zahlreiche Zuschauer sorgten dazu für eine richtige Volksfeststimmung und leistungsfördernde Anfeuerung für die vielen Wettkämpfer im Renngeschehen. Constanze Hammer von der SG Dettingen zeigte bei diesem Stadt-Triathlon in allen drei Disziplinen einen ausgeglichenen und guten Wettkampf, der sie unter den zahlreichen, bzw. allen weiblichen Teilnehmerinnen und in ihrer Altersklasse W 40 auf den obersten Podest Platz und Rang 1 in diesem Wettbewerb führte. Gratulation zu diesem respektablen Sieg in der Universitätsstadt Tübingen!
   




zurück nach Oben

Auch Hitze kann Bernd Weis nicht aufhalten! 2017-08-05  

Auch in Übersee in seiner Altersklasse kaum zuschlagen!
Beim Sommerausflug in die Heimat von Ehefrau Laura nutzen Laura Dwork und Bernd Weis eine Startmöglichkeit beim „Cobra County Race“ in Florida. Trotz bereits 1o-tägiger Anwesenheit hatten sich beide noch nicht an das schwül heiße Wetter gewöhnen können. Dennoch wurde in Boynton Beach angemeldet und das 5-Meilen Rennen in Angriff genommen. Während des Wettkampfes lief es dann bei beiden besser als ursprünglich erwartet und Bernd Weis konnte seine Altersklasse M45 klar in 18.51 min mit 2 Minuten Vorsprung gewinnen und auch Ehefrau Laura erlief sich einen guten 4. Platz(30.21min) in ihrer AK 45.
   




zurück nach Oben

SG mit Angebot im Dettinger Ferienprogramm 2017-08-05  

„Triathlon mit Spaß, Freude und Geschicklichkeitsübungen“
Seit vielen Jahren schon ist es Tradition dass sich die Dettinger Sportgemeinschaft mit einem Angebot im Dettinger Ferienprogramm beteiligt und allen, ob jung oder älter, sich in der Ferienzeit sportlich betätigen können. Die Jugendleiterinnen der SG, Jana und Nina Morgenstern, haben mit ihren älteren Vereins-Jugendlichen ein Angebot ausgearbeitet, das vor allen Dingen Spaß und Kurzweil bei sportlicher Betätigung bieten sollte.
Und so trafen sich 25 Kinder und Schüler, Jungen und Mädchen, die in einem "Triathlon“ der besonderen Art auf den Dettinger Sportanlagen sich sportlich am Vormittag betätigten konnten. Geschicklichkeit, Teamarbeit im Spiel und ein Radparcours wurden an 3 Stationen des „Triathlons“ angeboten und von den Teilnehmern mit Begeisterung und großem Eifer absolviert. Kleine Geschenke und Getränke sorgten für Energie, die alle bei diesem Programmangebot an den Tag legten!
   






zurück nach Oben

Mehrstetter Crosslauf 2017-07-30  

Der Crosslauf war ein weiterer Veranstaltungspunkt im Rahmen der Mehrstetter Sportwoche. Im Schülerlauf über 2km war ein erneutes Duell der beiden Schülerinnen Lena Mettang und Mirjam Huber vorprogrammiert. Auf der anspruchsvollen Laufstrecke, die von Anfang an in hohem Tempo gelaufen wurde, drehte dieses Mal die SG-Nachwuchshoffnung Mirjam Huber den Spieß um und stand in Mehrstetten als Siegerin(8,05min) vor Freundin und Konkurrentin Lena Mettang (8,09min), sowie Hanna Schiller (9.38min) aus Mehrstetten auf dem Siegerpodest. Ein gelungener Auftakt in die nun beginnende, willkommene Ferienzeit!
   




zurück nach Oben

Sauheld-Cup in Mehrstetten: 2017-07-29  

MTB-Duo Jana Morgenstern und Constanze Hammer auf Rang 7
Das Mountainbike-Rennen im Rahmen der Mehrstetter Sportwoche lockte eine große Teilnehmerschar auf den Rundkurs rund um die Mehrstetter Sportanlagen mit steilen Abfahrten und auch Steigungen, die von den Teilnehmern Mut, Ausdauer, Geschicklichkeit und Können abverlangten. Die Rennzeit war auf zwei Stunden festgesetzt wobei sich die Teilnehmer Mannschaften (2 Fahrer) nach jeder Runde abwechseln konnten! Im Feld zahlreicher MTB-Spezialisten starteten Jana Morgenstern und Constanze Hammer „just for fun“ und zeigten, dass sie auch in diesem Renn-Metier mit Spaß am Radsport eine gute Figur abgeben konnten.
Im Feld der Damen-Teams belegt das Dettinger SG-Duo einen erfreulichen und schönen 7.Platz!
   




zurück nach Oben

„Run in die Ferien“ in Münsingen 2017-07-27  

Platz 1,2 und 6 für den SG-Nachwuchs
Zum traditionellen Schuljahresschluss wird der Lauf „Run in die Ferien“ in Münsingen durchgeführt.
Der Lauf im Zentrum der Stadt Münsingen erfreut sich großer Beliebtheit und verzeichnete auch dieses Jahr grosse Teilnehmerfelder in allen Altersklassen. Das SG-Nachwuchstrio zeigte sich läuferisch in guter Verfassung und erfreute den mitgereisten Anhang mit starken Laufleistungen.
Mirjam Huber erlief sich hinter ihrer Dauerkonkurrentin Lena Mettang/WSV Mehrstetten auf dem kurvigen, 1km langen Stadtkurs mit 3 Sekunden Rückstand dieses Mal den 2. Rang der Altersklasse W 13. Einen weiteren Sieg erlief sich Johanna Schmid bei den W 11-Läuferinnen in 3.44min vor Johanna Raible/Mehrstetten 3.56min. Janne Ackermann kam bei den Schülern M 11 in 4.16 min auf einen guten 6. Rang!
   




zurück nach Oben

Johanna Schmid weiterhin auf der Siegesstrasse! 2017-07-24  

Das Nachwuchsduo der Dettinger SG: Mirjam Huber und Johanna Schmid- waren sehr erfolgreich beim Bühle- Schülerlauf im Rahmen des Auinger Biosphärenlaufes in Münsingen-Auingen am Start. Die Laufveranstaltung rund um das Sportgelände und mit 2km Länge war mit Rekordbeteiligung gut besucht und für den Läufernachwuchs auch recht anspruchsvoll.
SG-Nachwuchsläuferin Johanna Schmid stellte auch in Auingen ihre läuferischen Qualitäten unter Beweis und ließ sich in 8,00min den Sieg in respektabler Weise vor Nora Schall/Neuffen (8,29min) und Leni Klebba/Römerstein (8,42 min)bei den 12-Jährigen nie streitig machen! Freundin Mirjam Huber/SG Dettingen kämpfte vom Start weg mit Lena Mettang/Mehrstetten an der Spitze des Feldes und musste sich auf der Zielgeraden der Mehrstetterin um 1 sec in 7.22min zu 7.23min geschlagen geben. Beide freuten sich dann bei der Siegerehrung über ihre Podest Plätze und die damit errungenen Läuferpokale!
   






zurück nach Oben

Anja Knapp mit starker Bundesliga-Leistung! 2017-07-20  

6. Platz beim Bundesliga-Wettkampf
2, Einzelwertung in Münster.
Nach dem 1. Bundesliga-Saisonwettkampf im Kraichgau, ging nunmehr der zweite Leistungsvergleich der deutschen Triathlon-Bundesliga in Münster in die nächste Runde.
Münster war erstmals Gastgeber eines Bundesligawettkampfes und bot vielen Zuschauern, wie auch Athleten eine spektakuläre Kulisse mit dem Wettkampfgeschehen in (Schwimmen) und rund um den Stadthafen! Viele internationale Stars, in Diensten der stärksten Bundesligateams, wie Andrea Hewitt/Neuseeland, Rachel Klamer/Holland oder die Australierinnen Jeffcoat und McShane und Französinnen bestimmten weitestgehend das Renngeschehen um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaftsserie.
Aber auch die Dettingerin SG-Athletin Anja Knapp, in der Bundesliga für den TV Witten am Start zeigte ein sehr starkes Rennen und zeigte sich gegenüber der Vorwoche wie verwandelt! In dem Sprint-Rennen(750m Schwimmen- 20km Radfahren/ 5km Laufen), das sehr stark von Mannschaftstaktik geprägt war, konnte sich nur die haushoher Favoritin Andrea Hewitt/Neuseeland bzw. TV Buschhütten absetzen. Erfreulich, dass sich Anja Knapp mit starker Schwimmleistung angefangen, in der nachfolgenden Spitzengruppe etablieren
und einen erfreulich starken Wettkampf über Radfahrt und auch Lauf abliefern konnte.
Andrea Hewitt siegte in 59.53 min vor Rachel Klamer/Holland bzw. Buschhütten (2.in 1.00.00 Std), Emma Jeffcoat Australien bzw. Lemgo (3. In 1.00.14 Std), Charlotte Mc Shane/Australien bzw. Witten (4. in 1.00.29 Std) und Anja Knapp, die in 1.00.50std auf dem 6. Rang als beste Deutsche Teilnehmerin einlaufen konnte und der TG Witten nach Buschhütten und Lemgo zum 3. Platz in der Teamwertung verhelfen konnte! Das Erfreulichste für die Dettingerin war jedoch, der starke Gesamteindruck ihrer Leistung auch im Vergleich mit stärksten internationalen Weltklasse-Athletinnen!
   






zurück nach Oben

SG- Läufer zeigen sich im Ermstal mit starken Laufleistungen! 2017-07-17  

Herausragend die Siege von Bernd Weis und Johanna Schmid
Bei den verschiedenen Wettbewerben des „Ermstal-Marathongeschens“ konnten sich ältere und jüngste Läufer der Dettinger SG bei ihren Starts gut in Szene setzen.
Bernd Weis über 21km auf der Halbmarathonstrecke am Start gewann in seiner Altersklasse M 45 und belegte den 11. Gesamtrang aller Teilnehmer. Steffi Deuschle für ihre Uhlandschule im Wettbewerb siegte in einem äußerst starken Rennen auf der 10km-Strecke der AK 40, gefolgt von Constanze Hammer auf Rang 3 und ebenfalls auf dem Siegerpodest!
Bei den Schülerläufen waren einige Nachwuchskräfte wegen dem parallel ausgetragenen Triathlon-Cup in Blankenloch beim Laufstart in Metzingen verhindert, doch die anderen Vereinskameraden waren tolle Vertreter bei den Schülerwettbewerben! Johanna Schmid
Sicherte sich einen weiteren Sieg mit souveräner Laufleistung bei den Schülerinnen W12!
Luis Anzur zeigte sich bei seinem ersten Einsatz recht Laufstark als 7. Der U12, wie auch Maximilian Hammer, der Rang 8 bei den Schülern U 10 erlaufen konnte!
   






zurück nach Oben

Anja Knapp 10. Platz bei der Staffel- WM! 2017-07-16  

Nach den herausragenden Ergebnissen der vergangenen Wochen, wurde Anja Knapp von der Deutschen Triathlon Union wieder in das Nationalteam berufen und für die Weltmeisterschaft im Staffeltriathlon in Hamburg nominiert! Anja Knapp freute sich auf ihren Einsatz in Hamburg zusammen mit dem neu formierten und sehr jungen Staffel-Quartett mit Laura Lindemann, Lass Nygard-Priester und Moritz Horn. Auch weil sie in den letzten Wochen mit starken Verbesserungen und guten Leistungen aufhorchen ließ!
Doch das junge Staffel-Quartett hat bei dem weltmeisterlichen Großereignis (eigentlich verständlich) im Kampf mit den Besten der Welt eine Spitzenplatzierung verfehlt und erkämpfte letztlich Rang 10 im Mixed-Wettbewerb (zwei Damen und 2 Herren dieses Staffel-Weltmeisterschaftsrennen). Und im Ziel war auch die Dettingerin mit ihrer eigenen Leistung überhaupt nicht zufrieden. Hatte von sich selber weit mehr erwartet und blieb unverständlicherweise unter ihren eigenen, zuletzt an den Tag gelegten, Leistungsmögichkeiten! Rückkehr in die Weltspitze also nicht ganz gelungen, aber es gibt ja noch weitere Möglichkeiten, ihr Leistungsvermögen doch noch ins rechte Licht zu rücken. Der 10. Platz bei einer Weltmeisterschaft sollte, auch aus eigener Kritik, nicht ganz so enttäuschend betrachtet werden!
   




zurück nach Oben

Mirjam Huber mit Platz zwei in Blankenloch! 2017-07-09  

Der 6. LBS-Nachwuchscup-Wettbewerb wurde im badischen Blankenloch bei Karlsruhe ausgetragen. Eine „neue Sache“ stellte die jungen Triathleten vor eine starke Belastungsprobe, denn erstmals und beim einzigen Wettbewerb dieser Saison wurde nicht in einem Freibad mit sichtklarem Wasser geschwommen, sondern der Start erfolgte in einem Baggersee mit eingetrübtem Sehvermögen. Dies war für die meisten Nachwuchswett-kämpfer eine gewaltige Umstellung. Die zwei restlichen Disziplinen Radfahren und Laufen wurden auf einfacheren Flachstrecken Richtung Blankenloch ausgetragen. Wie schon so oft in dieser Saison kämpften eine Handvoll ganze starker Nachwuchskräfte um die absolute Spitzenposition bei den Schülerinnen A. Die glückliche Siegerin war heute Marielle Bouchti aus Heuchelberg (16.51min), die um ganze 2 Sekunden vor der Dettinger SG-Meisterin Mirjam Huber (16.53) und der Gundelsheimerin Tabea Herzog (16.54) die Ziellinie überschreiten konnte! Doch der tolle zweite Podestplatz zum Ende der Nachwuchscupserie war wieder ein toller Erfolg für die starke SG- Nachwuchs Triathletin und ein sehr befriedigender Saisonabschluss!
Bei den Schülern B erreichte Janne Ackermann bei seinem ersten „See-Start“ den 15. Rang, während Sarah Fritz (weibl. Jugend) den Wettkampf nach einer Radberührung mit einer anderen Teilnehmerin und Sturz, den Wettbewerb vorzeitig beenden musste!
   




zurück nach Oben

Mirjam Huber – Baden-Württembergische Meisterin! 2017-07-01  

Zweiter Landestitel des Jahres für die junge SG-Triathletin
Im Nachwuchsgeschehen des Baden-Württembergischen Triathlonverbandes wurden vier (Mengen, Buchen, Neckarsulm und Waiblingen) von sechs Wettbewerben bislang absolviert. Die wichtigste Prüfung stand nunmehr in Schopfheim bei Lörrach bevor. Galt es doch am „ richtigen“ Zeitpunkt topfit zu sein, weil eben nur bei diesem Wettbewerb des Jahres der Baden Württembergische Meistertitel im Triathlon vergeben wird. SG-Nachwuchstrainerin Jana Morgenstern ist dies mit Ihrem Schützling Mirjam Huber vortrefflich gelungen, denn rund um das Schopfheim Freibad, wo die
Wettkampfstrecken angelegt wurden, lieferte das SG-Nachwuchstalent einen prächtigen Wettkampf ab! Unter den 30 Schülerinnen gehörten etwa sechs starke Mädchen zum engeren Favoritenkreis, die schon in den vergangenen Wettbewerben starke Leistungen boten. Sei es Marielle Bouchti/Heuchelberg, Luisa Klump/Reutlingen, Larissa Erler/Mengen und einige mehr, die sich alle im Spitzenbereich wiederfinden sollten!
Nach 200m stieg die Mengenerin Erler (2.56min) vor Luisa Klump/Reutlingen(3.05min) aus dem Wasser, doch nur 2 sec zurück folgten bereits M. Bouchti und Mirjam Huber! Das erste Vorhaben ging damit bereits auf! Auf der 5km Radstrecke verringerte sich die Zahl der Favoritinnen auf ein Trio mit Bouchti, Huber und Klumpp, sodass auf der abschließenden Laufstrecke(1km) die Entscheidung fallen musste! Mirjam Huber konnte nun ihre auch bislang schon bekannt Laufstärke in die Waagschale werfen lief zur großen Freude des mitgereisten Anhangs mit immer größer werdendem Vorsprung dem Ziel und damit ihrem ersten Baden-Württembergischen Landesmeistertitel im Triathlon entgegen! Ein tolles Rennen abgeliefert mit Leistungsstärke und beeindruckendem taktischen Rennverhalten. Respekt und Gratulation an die Nachwuchsathletin wie auch ihrer
Trainerin, die sich bestens auf die Saisonhöhepunkt vorbereitet haben!
Ergebnisliste Platz 1-5:
1. Mirjam Huber /SG Dettingen/Erms 19.06 min
2. Marielle Bouchti/ TriTeam Heuchelberg 19.13 min
3. Luisa Klumpp/TSG Reutlingen 19.16min
4. Larissa Erler/TV mengen 19.53 min
5. Enya Frey/ TRT Remchingen 20.18min
   




zurück nach Oben

Triathlon- Europameisterschaft in Düsseldorf 2017-06-26  

Anja Knapp mit starkem Wettbewerb auf Rang 10 im Elitefeld der Damen!
Nach dem Bundesliga-Rennen beim Kraichgau-Triathlon, wo Anja Knapp im Einzelwettbewerb unter internationaler Beteiligung den 3. Platz in der
Einzelwertung belegte und die Mannschaft der TG Witten zum Mannschaftssieg führte, wurde die Dettinger SG- Athletin von der Deutschen Triathlon zur Europameisterschaft auf der Sprintdistanz nach Düsseldorf eingeladen! In der „Sportstadt Düsseldorf“ wurden die Strecken im Handelshafen und zwischen Rheinkniebrücke, Landtag und Rheinwerft für diesen internationalen Großwettbewerb hergerichtet und als publikumswirksamen „Stadttriathlon“ präpariert!
Schon ab dem Start zeigte sich Anja Knapp in prächtiger Wettbewerbsstimmung und bestimmte mit 3 weiteren Konkurrentinnen das Schwimmgeschehen auf der 750m Strecke
im Handelshafen. Das Führungsquartett stieg sogar mit 20 sec Vorsprung aus dem Wasser zur Wechselzone. Ab jetzt wartete ein 4x zu durchfahrender Rundkurs(5,2km) auf die 40 angetretenen EM-Athletinnen. Doch der Hafen- Rundkurs lockte wie meistens bei flachen Radrennen niemand zur Führungsarbeit und so fuhren stetig immer neue Fahrerinnen zur Führungsgruppe auf. Zunächst 8, dann 16, bis beim Abstieg vom Rad die Gruppe wieder auf 24 Läuferinnen(!) angewachsen war. Und wie schon im Kraichgau zeigte die SG-Athletin auch in Düsseldorf ihre läuferischen Fortschritte und konnte mit den Besten des Teilnehmerfeldes lange Zeit mithalten. Am Ende der 5km- Runde war Laura Lindemann/Deutschland die spurtstärkste Läuferin und gewann nach 1:03:35 Std. ihren ersten Europatitel vor Jolanda Annen /Schweiz und Frintova Vendula/Tschechien, beide 3 sec zurück. Nach 49 sec lief Anja Knapp über den Zielstrich und erreichte in 1:04:24 Std. einen sehr guten 10. Rang bei diesem Europameisterschaftswettbewerb 2017 vor der weiteren Deutschen Sophia Saller(1:04:59std) Schade um den etwas unglücklichen Rennverlauf auf der Radstrecke und dem Auftauchen kleinerer Probleme nach 2,5km, denn Anja Knapp hätte am heutigen Tage nach eigenem Rennverlaufsbericht sicherlich noch einige weitere Plätze nach vorne erkämpfen können! Die Art und Weise des persönlichen Auftretens und der weiteren Fortschritte lassen sicherlich noch einige Erfolge folgen! Fragte man sich vor 14 Tagen“ ob der der Knoten geplatzt ist“- darf man diese Frage/Aussage nach diesem EM-Rennen sicherlich mit einem Ausrufezeichen versehen und weiteren Rennereignissen hoffnungsvoll entgegen sehen, die in nächster Zeit Schlag auf Schlag folgen werden!
   






zurück nach Oben

Sieg beim Königsbrunner Triathlon! 2017-06-25  


Constanze Hammer ging beim Königsbrunner Triathlon in der Nähe von Augsburg auf der
Sprintdistanz an den Start. Bei nicht ganz einfachen Bedingungen durch Regenschauer kurz
vor dem Start, war vor allen Dingen auf der Radstrecke große Vorsicht geboten. Mit zweitbester Schwimmzeit, fünftbester Radzeit und dem 14. Rang auf der Laufstrecke absolvierte sie den Ausdauerdreikampf in 1:10:20 Std. und war damit Schnellste der Wettbewerbsklasse W 40 und gute Sechste im Gesamtklassement aller weiblichen Teilnehmerinnen!
   




zurück nach Oben

Bernd Weis Zweitbester in Metzingen! 2017-06-24  

Mit Start auf dem Firmengelände war auch der diesjährige „Hugo Boss Lauf“ wieder ein großer Anziehungspunkt für viele Laufbegeisterte Sportler aus nah und fern! Auf der 15km- Strecke bestimmten allerdings die Ermstalläufer Peter Keinath/TSV Glems und Bernd Weis/SG Dettingenbei idealen Sommertemperaturen das Renngeschehen in der Gästeklasse der Laufveranstaltung!
Peter Keinath ging in 54.12min mit prächtiger Laufzeit als Sieger über den Zielstrich, gefolgt vomSG Läufer Bernd Weis der als AK 40 Läufer noch zahlreiche „jüngere Teilnehmer“ hinter sich lassen
Konnte und eindeutig unter Beweis stellte, dass er nach überstandener Viruserkrankung wieder voll bei jedem Renngeschehen mithalten kann und einen sehr erfreulich starken 2. Platz (1:01:08 Std.) erlaufen konnte! Ehefrau Laura befindet sich nach längerer Pause ebenfalls wieder „im, Aufwind“, ging im 10km Wettbewerb an den Start und erlief sich in 1:01:06 Std. den 14. Rang im Damenwettbewerb!
   




zurück nach Oben

Laufend Gutes tun! 2017-06-19  

Auch dieses Jahr war dies wieder Motto und Leitfaden für die Teilnahme einiger Dettinger SG-Läufer beim Lauf in Würtingen. Wenngleich der SG-Nachwuchs in Pfingstferien im französischen Elsaß verweilte und nicht an den Start gehen konnte, waren einige SG-Läufer bei diesem sportlichen Wohltätigkeitsereignis, wie auch schon in den vergangenen Jahren selbstverständlich wieder dabei!
Bei diesem Benefizlauf zugunsten eines christlich- humanen Projekts, organisiert von der „HiP“(Helfen in Partnerschaft) und dem Organisator SV Würtingen wurde dieses Jahr für ein Hilfsprojekt in Albanien gestartet und Spendenkilometer zurückgelegt! Bernd Weis, im Trikot seines Arbeitgebers Elring-klingler war der Schnellste und damit Sieger im Erwachsenen Rennen auf der 15km-Strecke der AK 45 (59.42min).
Uwe Morgenstern/SG Dettingen lief in 1:25:12 Std. im Hobbylauf der M 50 auf den 4. Platz.
Ute Gassner/SG Dettingen lief in 48.53 min aufs Siegerpodest der Klasse W 50 im 8km-Lauf.
Gemeinsam im „Nordic- Walking“ unterwegs, erreichten Hilde Limpert und Marianne Reichenecker den 3. Und 4. Rang in der Altersklasse W 60. Insgesamt eine freudvolle Abwechslung im Sportbereich
der SG Dettingen, die mit ihren Laufteilnehmern zusätzlich zu einen guten Zweck und Hilfsbeitrag für das diesjährige albanische Unterstützungsprojekt leisten konnten!
   












zurück nach Oben

Sport und Geselligkeit in der SG Jugend 2017-06-17  

Traditionelle Ausfahrt ins Elsaß/Frankreich

Seit einigen Jahren schon ist der 5 tägige Ausflug ins benachbarte Elsaß/Frankreich zum festen Bestandteil im Veranstaltungskalender der Jugendarbeit in der Dettinger Sportgemeinschaft geworden. Jugendleiterin Jana Morgenstern und einige Eltern hatten auch für sdeses Jahr ein spassvolles, geselliges Sport-und Unternehmungsprogramm vorbereitet das sich in Trainingsstunden, Erlebnismomenten und geselligem Beisammensein sehr harmonisch ergänzte! Eltern, Trainer und der Nachwuchs erlebten in ihrem Zeltlager in Obernai abwechslungsreiche Stunden und Tage, die viel zu schnell vergingen. Dennoch genoss man gemeinsames Kochen und Grillen, Training im Laufen und auf dem Fahrrad mit gleichzeitigen Landschaftstouren im herrlichen Elsaß rund um das sehenswerte, mittelalterliche Städtchen Obernai. Eine Radausfahrt nach Kintzheim belohnte alle mit einer imponierenden Greifvogelschau, wobei die Falkner den Umgang der Jagd mit Falken, Adlern Geiern und Eulen demonstrierten. Das Schwimmtraining, eher Badespaß, war eine willkommene Abwechslung zum Schwimmtraining in heimischen Gefilden. Den letzten Abend genoss die „SG- Triathlonfamilie“ mit einem gemeinsamen Ausgang und Abendessen im nahe gelegenen Valff. Die Stimmung über die fünf Urlaubstage“ sorgte dafür, dass jetzt schon wieder neue Pläne für die nächstjährige Ausfahrt ins Elsaß geplant werden. Dank an die Jugendleiterin Jana Morgenstern und allen Eltern, die zum Gelingen dieser interessanten und kurzweiligen SG-Jugendfreizeit beigetragen haben!
   




zurück nach Oben

Emma Schwarz mit Triathlon- Debüt auf Rang 5! 2017-06-11  

Beim „Kraichgau- Triathlon- Tag“ ging Emma Schwarz erstmals im Trikot der SG Dettingen auf der olympischen Distanz(1500m Schwimmen- 40km Rad fahren- 10km Laufen) an den Start und zeigte dabei einen sehr freudvollen Triathlon Wettkampf mit einem sehr achtbaren 5. Platz, den sie nach 3.04:47 Std. in der Altersklasse W 45 erringen konnte!
   




zurück nach Oben

Mirjam Huber Siegerin in Dusslingen! 2017-06-10  

Beim Dusslinger Hannesle- Lauf war die Nachwuchshoffnung der SG Dettingen ein weiteres Mal in dieser Saison auf der Siegerstraße! Im Jugendlauf über 1,9km!war sie schnellste Läuferin und gewann sehr beeindruckend in 6.57 min vor der Hirschauerin Annika Mages (8.08min) den Wettbewerb der Schülerinnen A.
   




zurück nach Oben

Triathlon- Bundesliaga 2017-06-10  


Anja Knapps Knoten geplatzt?
-Endlich grandiose Vorstellung des Dettinger Triathlon- Asses!
Die Deutschen Triathlon- Mannschaftsmeister werden im Jahr 2017 wieder in 5 Rennen ermittelt. Der Start in diese neue Meisterschaftssaison erfolgte am vergangenen Sonntag im Kraichgau am Hardtsee in Ubstadt-Weiher. Danach wird die Serie in Münster (23. Juli), in Tübingen (6. August), in Grimma und dann das Finale Anfang September im Osteebad Binz auf Rügen fortgeführt!
In Dettingen war man natürlich im ganz Besonderen auf den Einstieg von Anja Knapp gespannt, die im Vorfeld schon mehrfach aufhorchen ließ. Und in der Trainingsstruktur und eigenständigem Trainingsaufbau mit ihren Trainern ist man andere Wege gegangen.
Die Einbindung von den „Zugpferden“ im läuferischen Bereich mit Peter Keinath und Michael Leibfarth sollte die "Laufschwäche“ überwunden werden und zu neuen Zielen und Ergebnisplatzierungen führen!
Und dass sich nicht nur etwas, sondern ganz Entscheidendes geändert hat (Dank an die beiden „Ermstal- Läufer“!), zeigt der Bundesligastart in Ubstadt- Weiher, wo sich Anja Knapp unerwartet, aber umso erhoffter mit einer grandiosen Leistung in Szene setzen konnte! Unter den 40 Starterinnen, auch mit internationalem Format, war Anja fast nicht wiederzuerkennen, bzw. setzte Kräfte frei, auf die man schon seit längerer Zeit gewartet hatte. Vom Schwimmen (750m) weg schwamm sie in der Spitzengruppe und stieg in einer kleinen Gruppe 8 sec zurück aus dem Wasser. Auf der Radstrecke (20km) wurde die Gruppe größer und sah eine klug fahrende, Kräfte einteilende Anja Knapp mit starker „Körpersprache“ in die Wechselzone einfahren! Rasch ging es auf die abschließende 5km Laufrunde. Und hier überraschte sie den gesamten Anhang, einschließlich ihre mitgereiste Laufpartner, mit einer famosen Laufleistung!
Kein Einbruch oder langsames Tempo, sondern eine Anja Knapp , die das Rennen plötzlich offensiv mitgestalten konnte und nach vorn orientiert war. Etwas in Front (knapp 20 sec) lag ihre ehemalige Nationalmannschaftskollegin Laura Lindemann/Potsdam und die Holländerin Rachel Klamer. Im Kampf um Platz 3 schaffte es Anja Knapp der ehemaligen,
mehrfachen Weltmeisterin und Olympia-Silbermedaillengewinnerin Lisa Norden aus Schweden, heute Teamkollegin in Witten, Paroli zu bieten (!) und lief auf einem herausragenden 3. Platz über den Zielstrich und hinauf auf das bislang ungewohnte Siegerpodest! Damit war sie auch Spitzenkraft des Bundesliga-Teams vom TG Witten und führte das Quartett mit Lisa Norden, Maaike Caelers und Nina Rosenbladt auf Rang 1 der Mannschaftswertung der 14 Bundesliga- Teams zum Auftakt in die neue Meisterschafts-saison 2017!
Bundesliaga- Ergebnisse beim Saisonstart im Kraichgau:
Einzelwertung:
1. Laura Lindemann/ Tria Potsdam 55.42 min
2. Rachel Klamer/ TV Buschhütten 55.47 min
3. Anja Knapp/TG Witten 56.14 min
4. Lisa Norden/TG Witten 56. 16min
5. Maaike Caelers/ TG Witten 56.17 min

Mannschaftswertung:
1. TG Witten( Knapp, Norden, Caaelers, Rosenbladt
2. Triathlon Potsdam( Lindemann, Lynch, Jungblut, Schumann)
3. TV Buschhütten( Klamer, Saller, Phillipin, Charayron)
   








zurück nach Oben

Reutlinger „Swim and Run“ - Wettkampf 2017-06-04  

SG Athleten zeigen durchweg höchst erfreuliche Leistungen!
Darunter Neulinge mit erstem Start genauso, wie die bereits wettkampfer-probten Nachwuchsathleten oder die erstmals startende Frauenmannschaft!
Der Freitag vor Pfingsten erlebte im Reutlinger Freitag eine neue Rekordbeteiligung bei der 5. Auflage des von der TSG Reutlingen ausgetragenen Swim and Run Wettbewerbes! Von der SG Dettingen/Erms mit dabei waren 9 Athleten, die sich in ihren Alters- und Wettbewerbsklassen mit sehr schönen Leistungen und Erfolgen mehr als achtbar aus der Affäre zogen! Die Platzierungen
im Einzelnen:
Schülerinnen D: Victoria Hammer als jüngste Teilnehmerin mit 25m schwimmen und 400m laufen auf Rang 9.
Schüler C: Maximilian Hammer nach 50m schwimmen und 500m laufen auf dem guten 4. Platz!
Schülerinnen B: Johanna Schmid, die sich mit der besten Laufzeit über 1000m noch auf den ausgezeichneten 2. Platz nach vorne kämpfte!
Schüler B: Janne Ackermann, wusste nach längerer Pause mal wieder mit einem 6. Platz zu überzeugen!
Schülerinnen A: Mirjam Huber zeigte den bislang besten Wettkampf ihrer Saison. Nur 1 sec nach 200m schwimmen zurück, und der absoluten Laufbestzeit über 2000m gab es am überlegenen Tagessieg keinerlei Zweifel!
Neuling Henry Webb kämpfte tapfer bei den Schülern A und konnte seinen Anhang mit einem 10. Platz erfreuen.
Bei der weibl. Jugend B (200m Schwimmen/2km Laufen) meldete sich Sarah Fritz nach längerer Wettkampfpause wieder mit einem erfreulichen 3. Podest Platz zurück!
Gespannt war man auf die Vorstellung und das Abschneiden der SG- Damenmannschaft im Hauptfeld Über 400m schwimmen und 4x 1km laufen. Das Training der letzten Wochen machte sich mehr als bezahlt und drückte sich in kaum erwarteten Erfolgsplatzierungen aus: Neuling Stefanie Deutschle glänzte mit einem gelungenen Debüt im Swim and Run Wettkampf und kam auf Rang 4 in der Masterklasse weiblich ins Ziel (26.21min)! Nur 6 sec zurück folgte bereits Constanze Hammer auf Rang 6 (26.27min) gefolgt vom weiteren „Triomitglied“ Emma Schwarz auf dem 6. Rang(28.42min). Großes Lob an das SG-Damentrio, das sich bei diesem Wettkampfereignis prächtig in Szene setzen konnte! Etwas unverständlich dass nur in der Herrenklasse eine Mannschaftswertung vorgenommen wurde- in der Damenklasse hätten die SG-Triathletinnen im Team den Sieg davongetragen!
   












zurück nach Oben

Nachwuchsserie Triathlon Baden-Württemberg Waiblingen 2017-05-29  

Mirjam Huber und Johanna Schmid sind derzeitige Aushängeschilder der SG Dettingen im Nachwuchsbereich!
LBS- Landes- Nachwuchscup:
Auch im 4. Leistungsvergleich der Nachwuchstriathleten des Landes in Waiblingen, zog sich der Nachwuchs der SG Dettingen sehr achtbar aus der Affäre! Zwar gab es dieses Mal für die Sportgemeinschaft keinen Sieg, doch achtbare Plätze in den starken Nachwuchsfeldern, wo zwischen Podest Platz und Rang 8 oft nicht mehr als 8 Sekunden lagen. Da gehörte am heutigen Tage einfach
auch ein bisschen Glück dazu wie „freie Bahn beim Schwimmen“ oder günstige Radkonstellation mit einer Gruppe auf der Radstrecke. Mirjam Huber zeigte wieder ein tolles Rennen bei den Schülerinnen A, wo sie mit gewohnt starker Laufleistung noch den 2. Platz erkämpfen konnte. Genauso erfreulich der 6. Platz von Johanna Schmid bei den Schülerinnen B, die nur ganze 4 Sekunden von dem begehrten Podest Platz trennten ! Janne Ackermann rangierte in Waiblingen bei den Schülern B auf
Rang 19.
Schnupperwettbewerb für Anfänger:
Im Schnupperwettbewerb der Triathlon- Nachwuchskinder lag Maximilian Hammer lange Zeit sehr stark im Rennen, musste sich dann aber im letzten Laufabschnitt auf Rang 12 unter seinen Mitbewerbern einreihen!
Jedermann/Volkstriathlon:
Beim Jedermann-Wettbewerb mit fast 100 Teilnehmer, zeigte sich Constanze Hammer auf der 500m Schwimmstrecke- 20km Radfahren – 5km Laufen weiterhin in sehr guter Verfassung und erreichte im Gesamtfeld der Frauen einen tollen 13. Platz, was in der weiblichen Altersklasse 40 den 4. Rang bedeutete!
   










zurück nach Oben

Bernd Weiss bei den Deutschen Duathlonmeisterschaften! 2017-05-28  

Toller 5. Platz in der Wettkampfklasse M 45!
Rund um das Ulmer Donaustadion/Friedrichsau(Wechselzone und Laufstrecken), sowie auf einer sehr bergigen Radstrecke hinauf auf die Albhochfläche, wurden die Wettbewerbe der Deutschen Duathlonmeisterschaft mit 20km laufen- 80km Radfahren und nochmals 10km laufen ausgetragen.
Trotz fehlender Trainingskilometer und durch eine längere Virusinfektion außer Kraft gesetzt, wagte SG-Athlet Bernd Weis doch einen Start bei der Deutschen Meisterschaft. Denn seit vielen Jahren steter Meisterschaftsteilnehmer, wäre es geradezu fast undenkbar bei diesen Meisterschaften für das Dettinger Urgestein und Duathlon- As Bernd Weis tatenlos zusehen zu müssen!
Doch was der Dettinger nach nur 4 Wochen Vorbereitungszeit in Ulm zeigte war trotz einiger muskulärer Probleme weit mehr als man erwarten, oder gar erhoffen konnte. Dass hier mit einem gesunden Bernd Weis weit mehr „drin“ und fast wie in den letzten Jahren immer ein Podest Platz
möglich gewesen wäre, war im Kommentar nach dem Zieleinlauf deutlich herauszuhören: „Schade, da wäre mehr drin gewesen. aber die Formkurve zeigt deutlich nach oben und deshalb bin ich dieses
Jahr zufrieden“!
Im Leistungsfeld des Powerman-Duathlon wurde Bernd Weis 22. Im Gesamtfeld der Deutschen Meisterschaft reichte seine Zeit für den 16. Rang. Und in der Altersklassenwertung M45 beendet Bernd Weis die Deutsche Meisterschaft nach dem Sieger Sebastian Retzlaff/Grenzach auf Rang 5.
Unter den wochenlangen, ungünstigen Vorzeichen ein beachtenswertes und starkes Ergebnis mit dem 5. DM-Platz 2017!
   




zurück nach Oben

Landes-Nachwuchscup- Triathlon in Neckarsulm 2017-05-22  

SG- Nachwuchs mit weiteren Achtungserfolgen!
Mirjam Huber zum 3. Male Siegerin- Respekt für starken SG-Nachwuchs!
Nach Mengen und Buchen, folgte im Triathlon- Nachwuchscup-Geschehen nun der dritte Vergleichswettkampf in Neckarsulm. Das schöne, von Sonnenschein begleitete Sommerwetter konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass von den Wettkämpfern mit der Radstrecke in den naheliegenden Weinbergen einiges gefordert wurde und dieses Mal eine härtere Gangart eingeschlagen werden musste. Fast 100 Nachwuchssportler kämpften in ihren Alters- und Wettbewerbsklassen um weitere Erfolge und Platzierungen für die Baden-Württembergische Nachwuchswertung.
Mirjam Huber/SG Dettingen schaffte es zum dritten Mal in Folge auf dem obersten Siegertreppchen zu stehen und gewann ein weiteres Mal(19.34min) vor ihren starken Mitkonkurrentinnen Marielle Bouchti/Heuchelberg (19.36min), Enya Frey/Remchingen (19.37 min) und Luisa Klumpp/Reutlingen (19.47 min). Aber auch ihre weiteren Vereinskameraden der Dettinger Sportgemeinschaft zeigten in ihren Wettbewerben tolle Leistungen und vor allen Dingen Steigerungen und Verbesserungen ihrer Triathlon Ambitionen zur mehrfachen Freude von Nachwuchstrainerin Jana Morgenstern und des mitgereisten Fan- Anhangs beim Renngeschehen in Neckarsulm!
Sarah Fritz ließ in der weibl. B-Jugendklasse aufhorchen erkämpfte sich in 23.54min den 7. Rang! Janne Ackermann, bei der Schülerklasse B am Start, benötigte in seinem Wettbewerb 12.05 min und wurde dieses Mal mit Rang 12 belohnt!
Die Schülerinnen B wurde von Arwen Frey/Remchingen( 10.25 min) angeführt, vor Karolina Erschig/Freiburg(10.50 min) und Maren Eiberger/Remchingen( 10.55 min). Johanna Schmid/SG Dettingen folgte nach Milena Hils/Pfulllingen (11.23min) auf Rang 5 (11.17 min) und hat sich in ihren
ersten „ richtigen“ Triathlonwettkämpfen in dieser starken und eng zusammen liegenden Spitzengruppe des Landes etablieren können!
Im Jedermann-Wettbewerb mit 500m schwimmen-20km Radfahren und 5km laufen siegte die Stuttgarterin Anja Kruse(1:17:48 Std) im Gesamtresultat der Damenwertung. Constanze Hammer/SG Dettingen finishte in 1:27:49 Std. auf Rang 9 und stand damit als Zweite auf dem Siegertreppchen ihrer Altersklassenwertung W 40! Maximilian Hammer beteiligte sich beim Schnupperwettkampf der Schüler(9-jährige) mit 50m schwimmen- 2,5km Radfahren und 400m laufen. Erstmals mit Rennrad gefahren, durfte er sich im Ziel an einem starken 4. Platz erfreuen und leistete auch seinen Beitrag zu einer erfreulich erfolgreichen Triathlongemeinschaft der SG Dettingen.
   








zurück nach Oben

Bad Uracher Stadtlauf 2017-05-14  

SG-Läuferinnen mit starker Vorstellung!
Unter den 500 Startern beim Bad Uracher Stadtlauf und toller Atmosphäre rund um Marktplatz und Rathaus, waren auch SG- Läuferinnen aus Dettingen, die in ihren Alters- und Wettkampfklassen mit eindrucksvollen Laufergebnissen begeisterten!
Die 6-Jährige Victoria Hammer eröffnete bei den Schülerinnen das Wettkampfgeschehen und erreichte bei ihrem ersten Laufrennen überhaupt auf der 800m Runde einen sehr erfreulichen 6. Platz.
In einem bewundernswerten Temporennen auf der 800m langen Stadtrunde fügte die SG-Nachwuchsläuferin Johanna Schmid ihrer Saisonbilanz einen weiteren Sieg hinzu und gewann bei den Schülerinnen 11 in eindrucksvollen 2:42 min vor Amrei Wahl GEG Bad Urach (2:58). Jemma Emmele /SG Dettingen untermauerte ihre läuferischen Fortschritte mit einem sehr erfreulichen 6. Platz in dieser Altersklasse W 11!
Den zweiten Sieg lief bei den 13-jährigen Schülerinnen Mirjam Huber für ihre SG Dettingen heraus und beeindruckte wie schon so oft in den letzten Wochen mit einem tadellosen Lauf! In 2:41 min stand sie ganz oben auf dem Siegertreppchen vor der Uracherin Larissa Ebinger (2:53min).
Beim Abschluss der Laufveranstaltung gingen zahlreiche Frauen und Männer im Hauptlauf des Großereignisses über 10km (10 Runden) an den Start. Stadtlaufsieger 2017 beim 2o-jährigen Jubiläumslauf wurde Peter Keinath aus Glems. Bei den Frauen siegte die Ohmenhäuserin Silke Holzmann in der AK 40 in 41.14min. Stefanie Deuschle gehörte mit zu dem Läuferinnentrio das
in einem beherzten Temporennen das Renngeschehen bestimmte. Nach 42:08min überlief Stefanie Deuschle/SG Dettingen als Zweitplatzierte unerwartet stark die Ziellinie und zeigte nach dem Firmenlauf in Reutlingen innerhalb von 3 Tagen wieder eine imponierende Laufleistung mit einer
Ehrung auf dem Siegerpodest!
   










zurück nach Oben

MZ- Triathlon in Steinheim 2017-05-14  

Constanze Hammer überrascht mit Sieg zum Saisonauftakt!

Das Familien-Duo Hammer der SG Dettingen reiste zum Triathlon- Saisonauftakt nach Steinheim ins Bottwartal. Und die „Sprint-.Distanzen“ 500m schwimmen- 20km Rad fahren und 5km Laufen waren gerade recht in die neue Saison mit den drei Grunddisziplinen, aber ohne Zwischenpause, zu starten.
Nationalkaderathletin Hanna Phillipin war die absolut bestimmende Triathletin, die den Wettkampf der 47 Starterinnen souverän gewann! Constanze Hammer/SG Dettingen lieferte einen ausgezeichneten Wettkampf ab und konnte in dem Gesamtfeld einen sehr respektvollen 13. Rang erkämpfen. In der Altersklassenwertung W 40 wurde Constanze Hammer für ihre ausgeglichene Leistung in allen 3 Disziplinen mit Sieg und Rang 1 belohnt!
Auch Filius Maximilian Hammer, bei den Schülern am Start, durfte sich nach einem erfreulichen Wettkampf und gutem Kampfgeist mit dem 3. Platz auf dem Siegerpodest gratulieren lassen!
   






zurück nach Oben

Mirjam Huber mit zweitem Sieg innerhalb einer Woche! 2017-05-08  

Das SG-Talent ist seit dem großen Titelgewinn vergangener Woche auf einer guten Spur!
Im zweiten Wettkampf des LBS-Nachwuchscupgeschehens des Baden- Württembergischen Triathlon Verband führte der Weg in die äußerste Nordostecke des Landes nach Buchen.
Im Vergleich zu letzter Woche kam zum Wettkampfgeschehen das Radfahren hinzu, sodass erstmals im Buchener Waldfreibad ein „richtiger“ Triathlon ausgetragen wurde.
Unter den 30 Starterinnen der Schülerinnen A gehörte Mirjam Huber auch zum engeren Favoritenkreis von etwa 8 Mitkämpferinnen. Auch in Buchen untermauerte sie ihre stark
Verbesserte Schwimmleistung und stieg bereits als Vierte aus dem Wasser ein guter, schneller Wechsel brachte sie an das Führungstrio heran und durch gute Zusammenarbeit konnte zur Führenden Larissa/Erler/Mengen aufgeschlossen werden. Eine Sechsergruppe fuhr geschlossen in die Wechselzone ein. Für die laufstarke Dettingerin eigentlich bestens, da sie nun auf der Laufstrecke ihre große Stärke in die Waagschale werfen konnte und schon an der Wendemarke die Führung übernahm. Mit beeindruckendem Lauf lief sie sehr souverän dem Ziel entgegen und sicherte sich innerhalb von 8 Tagen den zweiten Sieg beim diesjährigen Nachwuchs-Cup Geschehen! Heute in 17.56 min vor Enya Frey/Remchingen (18.03 min), Marielle Bouchti/Heuchelberg(18.12min) und
Tabea Herzberg/Gundelsheim (18,22min).
Auch bei der jüngeren Klasse Schülerinnen B durfte sich der Dettinger Anhang ein weiteres Mal freuen. Johanna Schmid kommt auch im Triathlongeschehen so richtig in Tritt und kämpft ebenfalls in der Spitze des Landes mit! Arwen Frey/Remchingen siegte in 10.35min deutlich vor Karolina Erschig/Waldkirch (10.53min) und Maike Wolf/Echterdingen (11.19min). Mit der besten Laufzeit aller Mädchen verbesserte sich Johanna Schmid/SG Dettingen stets nach vorne und erreichte einen viel-
Versprechenden 5. Platz! Janne Ackermann, der Dritte im Bunde des Dettinger Teams ging bei den Schülern B an den Start und konnte sich beim heutigen Saisonstart mit dem 14. Platz in Szene setzen!
   








zurück nach Oben

Wanderspaß bei Maientour! 2017-05-08  

Trotz ungünstiger Wetterprognosen, ließ sich eine größere Wandergruppe der Dettinger Sportgemeinschaft nicht von ihrer traditionellen Maientour abhalten. Ab Treffpunkt Neuwiesen steuerte man zunächst Rietheim an, wo die Stiefel geschnürt, und die Regenschirme aufgespannt wurden. Am Hochberg und Skilift vorbei wechselte man über die Wasserscheide hinüber zum Seetal.
Auf der Hochfläche über „Vier Linden“ und Mühltal erreichte man die Grillstelle in der Trailfinger Schlucht. Freude, dass Geselligkeit und Gemeinschaftsgeist wichtiger, waren als die Wetterkapriolen,
ließen Würste und Fleisch am Grillfeuer bei bester Stimmung doppelt so gut schmecken!
Am Ursprung der Erms vorbei, erreichte man den Seeburger Sportplatz beim Burgberg, wo die Autos beladen wurden und die Wanderschar wieder zurück ins heimatliche Dettingen brachten.
Fazit: Auch eine Maientour mit Regen hat bei entsprechender Kleidung einfach Spaß gemacht!
   






zurück nach Oben

Landesmeisterschaft Duathlon 2017-05-07  

Bernd Weis mit erstem Duathlon- Versuch!
Nach längerer Krankheitspause muss sich Bernd Weis noch etwas in Geduld üben, doch die Terminmacher der Meisterschaftswettbewerbe nehmen, darauf natürlich keine Rücksicht!
Nach dem 10km „Einstiegslauf“ letzte Woche in Ulm „juckte es den SG-Duathleten“ bereits wieder mächtig in den Beinen, um in seiner Lieblingsdisziplin an den Start gehen zu können. Der erste Wettkampf dann gleich als ein Meisterschaftswettbewerb starten zu müssen, passte natürlich in kein Aufbaukonzept! Hinzu kamen noch Dauerregen und Kälte bei dem
Duathlon-Ereignis in Rheinfelden nahe der Schweizer Grenze, wo 5,5km Laufen/43km Rad fahren/ und nochmals 11km Laufen gefordert waren! Bernd Weis war trotz allem mit seiner gezeigten Leistung zufrieden, wenn gleich er doch noch nicht mit austrainierten Beinen die Meisterschaft in Angriff nehmen konnte. Nach 2:04:05 Std. siegte der Schweizer Felix Köhler aus Grenzach vor dem besten Baden- Württemberger Simon Ostertag vom Post SV Tübingen in 2:11:31 Std. Sonst im Lande ganz vordere Plätze gewohnt, überlief Bernd Weis von der SG Dettingen in 2:25:17 Std. die Ziellinie und erkämpfte sich damit den 17. Platz beim Duathlon Auftakt und der Baden-Württembergischen Meisterschaft zu Beginn der neuen Wettkampfsaison!
   




zurück nach Oben

6. Backnanger City-Triathlon 2017-05-01  

Anja Knapp mit fulminantem Rennen Siegerin des City- Triathlons in Backnang! Die Dettinger SG-Triathletin bietet sogar der Männerwelt Paroli!
Das Großereignis mitten im Stadtzentrum Backnangs hatte auch dieses Jahr seine Anziehungskraft nicht verloren und lockte zahlreiche Athleten und Zuschauer gleichermaßen bei bestem Sportwetter zum „Stadion Bleichwiese“. Der Auftakt erfolgte für die 500m Schwimmstrecke in
den Freibadanlagen. Dann erfolgte eine Pause und Umzug mit Rad- und Laufschuhen in die Innenstadt. Ein anspruchsvoller Radkurs (4 Runden a 5km) in und um die Backnanger Innenstadt mit heftigen Anstiegen und rasanten Abfahrten folgte nach der Schwimmpause, wobei im Jagdstart alle 15 sec gemäß den Rückständen aus der Schwimmdisziplin gestartet wurde! Einen großen „internationalen Anstrich“ erhielt die Veranstaltung durch die Teilnahme der ehemaligen Weltmeisterin und 6-facher Hawaii-Siegerin Natascha Badmann aus der Schweiz.
Vom Start weg lieferte die Dettingerin Anja Knapp einen imponierenden Wettkampf ab und sicherte sich Startplatz 1 mit der besten Schwimmzeit! Doch dann überschlug sich der Stadionsprecher nach jeder Rad Runde mit „sensationellen“ Durchsagen! Denn auf der sehr anspruchsvollen Radstrecke fuhr die SG-Athletin wie entfesselt und zeigte tolle Stärken. Selbst die mit gestarteten Männer konnten Anja Knapp kaum einholen und schafften dies erst nach 16 Kilometern kurz vor Ende der Radstrecke, während die weibliche Konkurrenz zu jetzigen Zeitpunkt schon recht weit zurücklag. Die abschließenden 2 Runden mit je 2,5 Kilometern waren im Stadtgebiet und entlang der Murr relativ flach und damit Grund für ein sehr schnelles Rennen! Anja Knapp lief bei toller Atmosphäre und großer Zuschauerbegeisterung einem ungefährdeten Sieg entgegen und sicherte sich in beeindruckender Manier den Sieg und Pokal beim 6. City-Triathlon in Backnang!
Im Teilnehmerfeld der 40 angetretenen Damen setzte sich Anja Knapp nach 1:01:00 Std. vor der renommierten ehemaligen Hawaiisiegerin Natascha Badmann/Schweiz (1:06:01) und Karoline Degenhardt/Tübingen(1:07:45) in sehr beeindruckender Art und Weise durch. Und unterstrich ihre heutige Triathlonleistung, dass sie im Gesamtfeld (Frauen und Männer) der über 200 gestarteten Wettkampfteilnehmer nur 45 sec hinter dem Tagessieger Burkhardt (1:00:13) und Gärttner T./Degmarn (1:00:45), bzw. Frölich Tristan/Neckarsulm (1:00:50) den Zielbogen durchlief!
Das Wichtigste jedoch war das deutlich sichtbare Zeichen und Signal das Anja Knapp ausstrahlte, dass sich bei ihr in jüngster Zeit einiges getan hat und sie mit ihrer neuen Leistungsstärke ein sehr
hoffnungsvolles Bild für künftige Renngeschehen abgeben konnte!
   








zurück nach Oben

Auftakt für den Triathlon Nachwuchs in Mengen: 2017-04-30  

Mirjam Huber mit Landestitel perfekt in die neue Saison gestartet!

Mit Spannung reiste das junge SG-Quartett der Nachwuchstriathleten zum Saisonauftakt nach Mengen/Sigmaringen. Wie in den letzten Jahren organisierten der TV Mengen
zum Saisonbeginn einen „Swim and Run“ Wettbewerb, der allerdings vom Baden-Württembergischen Triathlon Verband gleich als erster Meisterschaftswettbewerb mit Vergabe der Landestitel ausgeschrieben wurde. Folglich galt es nicht nur „zu schnuppern“ und abzuwägen wie man mit der Trainingsarbeit über den Winter gekommen ist, sondern mit den Gegnern der neu zusammengestellten Alters- und Wettbewerbsklassen 2017 gleich richtig „Flagge zu zeigen“, weil ja nicht allzu viele Meistertitel in einem Saisonverlauf zu erringen sind!
Bei den Schülerinnen IV (Jahrg. 04/05), die sich durch große Konkurrenzdichte auszeichnet, war man aus Dettinger Sicht besonders auf Mirjam Huber gespannt, die in der letzten Saison einige Male nur hauchdünn als Mitfavoritin an den Podestplätzen vorbeischrammte!
Enya Frey/Remchingen war dieses Mal die schnellste Schwimmerin (2.47min) vor Luisa
Klumpp/Reutlingen(2,51min) und dann, die große Überraschung, stieg auch schon Mirjam Huber als Dritte (2,54min) aus dem Wasser! Probleme in der Wechselzone kosteten allerdings den schönen Vorsprung! Doch Mirjam Huber konnte wie schon so oft in den letzten Wochen ihre starke Laufleistung abrufen und setzte sich bereits in der ersten Runde vor Marielle Bouchti/Heuchelberg, Enya Frey und Luisa Klump an die Spitze setzen! In einer tollen Laufvorstellung und schon taktischer Reife ließ die SG-Nachwuchshoffnung im letzten Drittel der zweiten Laufrunde keinerlei Zweifel aufkommen und lief ihrem ersten Landesmeistertitel, auch unter Beifall und Freude des Dettinger Anhangs, ganz sicher entgegen!
Doch auch die anderen Dettinger Nachwuchs-Triathletinnen sorgten weiter für viel Freude!
Johanna Schmid hat den Aufstieg von der Schnupperklasse in den Spitzenbereich der
Schülerinnenklasse B (Jg. 06/07) geschafft und durfte sich dank guter Trainingseinstellung und Leistungen über einen 6. Platz nach 1,52 min Schwimmen (11.Rang) und starker Laufleistung (3.48min/4. Platz) unter den 25 Mitbewerberinnen erfreuen! In 5.12 min siegte Mia Sattelmaier/Ludwigsburg vor Arwen Frey/Remchingen (5.24min).
Bei der weibl. B-Jugend siegte Sophia Weller/Bretten in 14.46 min vor Josephine Seerig/ Süßen(14.47min) und Mira Rehberger/Heidelberg (15.54min). Sarah Fritz/SG Dettingen kam als 20. Aus dem Wasser und verbesserte sich mit der 12.besten Laufleistung noch auf den 15. Gesamtrang in ihrer Wettbewerbsklasse. Janne Ackermann/SG Dettingen erreichte bei seinem ersten Einstieg in die Schüler B-Klasse des Landeswettbewerbs 1.10min nach dem Sieger Schönenberger aus Mengen den 21. Platz.
Im Rahmen dieser Meisterschaftswettbewerbe wurde auch in verschiedenen Schnupperangeboten für Kinderklassen geschwommen und gelaufen. Maximilian Hammer zeigte seine Fortschritte mit einem starken 2. Platz der Kinderklasse C, während seine kleine Schwester Victoria als jüngste Teilnehmerin in Mengen überhaupt mit viel Beifall und Anfeuerung über ihren erkämpften 13. Platz bedacht wurde! Allerdings erreichte Mama Constanze Hammer beim Jedermann-Wettbewerbe (400m schwimmen 4400m laufen) nach 29.14min als Siegerin der AK 40 weibl. Das Ziel und war damit erfolgreichstes Familienmitglied!
Ein guter Saisonauftakt für alle SG-Starter in Mengen, wobei natürlich der Gewinn eines
Baden-Württembergischen Meistertitels als ganz großer Erfolg herausragte!
   












zurück nach Oben

Bernd Weis meldet sich mit Sieg zurück! 2017-04-30  

Ein Virus- Infekt hatte SG-Läufer Bernd Weis für längere Zeit „außer Betrieb“ gesetzt und die sportlichen Aktivitäten lahm gelegt. Nach einigen Genesungstagen suchte er nun einen Aufbau-Wettkampf und ging in Ulm-Wiblingen beim Frühjahreslauf über 10km an den Start. Start und Ziel
beim Stadion, dazwischen 2 Runden auf schönen Waldwegen waren gute Stimulanz als Testlauf für die in Bälde anstehenden Duathlon Veranstaltungen. Unter 130 Mitbewerbern lief er nach 37.02 Minuten als beachtlicher Zehnter der Gesamtwertung des Hauptlaufes über den Zielstrich
und durfte sich insbesondere über einen schönen Neubeginn mit dem Sieg in seiner
Altersklasse M 45 und der Gewissheit „es geht wieder aufwärts“erfreuen!
   




zurück nach Oben

Constanze Hammer mit Leistungssteigerung! 2017-04-11  


Gegenüber dem Vorjahr zeigte sich W40-Athletin Constanze Hammer/SG
Dettingen beim Mountainbike-Rennen in Münsingen stark verbessert. Unter den 510 Teilnehmern des Frühjahresmarathons erreichte sie nach 2:05:28 Std der 26 angetretenen Damen das Ziel und erreichte damit in ihrer AK 40 einen erfreulich guten 11. Platz!
   




zurück nach Oben

Anja Knapp mit 2. Rang in die neuer Saison 2017! 2017-04-10  

Anja Knapp mit 2. Rang in die neuer Saison 2017!
-Gelungener Saisoneinstand im schweizerischen Wallisellen-

Es ist scheinbar in jüngster Zeit um Anja Knapp etwas ruhiger geworden, doch dies ist alles Andere als zutreffend. Denn die letzten Monate waren für das Dettinger Triathlon Ass von vielen Neuen Begleiterscheinungen geprägt!
Nach den Neuerungen als Folge des „olympischen Nominierungsgeplänkels“ im Deutschen Triathlon-Verband wurde Anja Knapp zur Athletin, die sich selbst organisiert und sich ihre eigenen Ziele setzt.
Der „Olympiafrust“ ist längst einer Ausrichtung mit Neuorientierung und festgesetzten eigenen Ziel-Vorstellungen gewichen!
Die Trainingsvorbereitungen hat sie zusammen mit der Triathlon Spezialistin auf der Mitteldistanz Anja Beranek mehrfach auf Fuerteventura gestaltet und eine ideale Trainingspartnerin gefunden.
Im Ermstal hat sie mit den Ausdauer- Läufern Michael Leibfarth und Peter Keinath zwei tolle Trainingspartner gefunden, die sich sehr um die Verbesserung ihrer Laufqualitäten bemühen und eine Trainingsgemeinschaft bilden, die mit bester Kameradschaft neue Kräfte freisetzt!
Sowohl ihr Heimtrainer Erich Jud und Ex-Bundestrainer Dan Lorang halten weiterhin zur Stange und unterstützen und leiten ihr Trainingsgeschehen, sodass Anja Knapp weiterhin auf einer soliden Basis aufbauen kann!
Weiterhin, sofern keine Steine in den Weg gelegt werden und fortan die Leistung stimmt, wird sie bei internationalen Wettkämpfen am Start sein und bei Ereignissen rund um die Welt in Eigenregie
organisieren. Man darf gespannt sein, wie sich der Neubeginn und die ersten Leistungsvergleiche mit bekannten Athletinnen in vielerlei Hinsicht gestalten werden!
Gerade aus Fuerteventura, mit nochmals 14 intensiven Trainingstagen zurück, stand am Sonntag dann der erste mit großer Spannung erwartete Wettkampf auf dem Knapp’schen Terminkalender!
In Wallisellen, einem Ort nahe bei Zürich, hatte sie wie vor Jahren, am vergangenen Sonntag ihren Saisoneinstand mit einem verlängerten „Sprintdistanz- Triathlon“ gegeben. Die freudvolle Nachricht, die sie ins Ermstal schickte, ließ erkennen, dass sie mit ihrem Einstand und Neustart ins Triathlongeschehen glücklich und zufrieden war: „Was für eine Laktat- und Adrenalindusche zum Saisoneinstand! Top Rahmenbedingungen waren heute in Wallisellen geboten, wo die Schweizer Sven Riederer und Co. Einmal mehr ein gelungenes Triathlon-Ereignis auf die Beine gestellt haben! Nach dem Schwimmen stiegen 5 Athletinnen so gut wie gleichzeitig aus dem Wasser. Als Fünfergruppe ging es auf die knackige 15km Radstrecke. Wir harmonierten gut in der Zusammenarbeit, bauten den Vorsprung auf den Rest des Feldes stetig aus und fuhren geschlossen zum zweiten Wechsel. Mit einem schnellen Wechsel setzten sich Lokalmatadorin Jolanda Annen und ich uns ein wenig von der Tschechin Petra Kurkivoka und der Italienerin Anna Maria Mazetti ab. Nach einigen Metern am Berg musste ich leider J.Annen etwas weg ziehen lassen. Darüber ärgerte ich mich ein wenig, denn bis auf diese Anfangsphase hatten wir dieselbe Wettkampfgeschwindigkeit, aber ich kam am Anfang einfach nicht so richtig in die Gänge!
Jolanda Annen konnte sich damit heute einen ungefährdeten Sieg sichern, während wir (Kurkivoka, Mazetti und ich) in der Verfolgung und Seite an Seite um die Plätze 2 und 3 kämpften! 500m vor dem
Ziel konnten Petra und ich Anna Maria abschütteln. Mit Petra Kurkivoka ging es dann mit einem lang gezogenen Sprint dem Ziel entgegen, wobei ich mich durchsetzen und den 2. Platz erringen konnte!
Der Einstieg ist gemacht. Ich hatte heute sehr viel Freude und freue mich mit dieser Laufleistung auf die nächsten Rennen“!
An solche Wettkampfmeldungen könnte man sich gerne gewöhnen…!
   








zurück nach Oben

Osterlauf in Kiebingen/Rottenburg 2017-04-09  

Starke SG-Schülerinnen beim Osterlauf im Tübinger Neckartal!
Mirjam Huber Tagesschnellste und Siegerin der U 14-Johanna Schmid wieder mit Sieg in der Klasse U12!
Strahlender Sonnenschein und herrliches Osterwetter bildeten die Rahmenbedingungen beim 14. Kiebinger Osterlauf in der Lauflandschaft Neckartal!
Der Nachwuchs der SG Dettingen wusste auch eine Woche nach den Kreismeisterschaften erneut mit sehr starken Laufleistungen und dabei erzielten Ergebnissen zu gefallen und zu beeindrucken.
Auf der 2,5km langen Laufschleife war Johanna Schmid einmal mehr nicht zu halten und führte das Feld ihrer Altersklasse vom Start weg an um den Sieg in 9.46 min vor Lora Schall/Neuffen (10.13min) sicher nach Hause zu laufen! In der Altersklasse U 14 stand das „Duell der Saison“ bereits zum 4. Male auf dem Programm, das auch bei diesem Wettkampf wieder um Haaresbreite entschieden werden sollte! Sophia Kremsler/LGH Steinlach Zollern und Mirjam Huber/SG Dettingen bestimmten ab Startschuss das Laufgeschehen eindeutig. Doch dieses Mal lief die Dettingerin ein taktisch kluges Rennen, hatte ab der Zielgeraden noch am meisten „Dampf in den Beinen“ und gewann dieses Mal mit tollem, langgezogenem Endspurt das Rennen zu ihren Gunsten vor ihrer älteren Dauerkonkurrentin aus Steinlach - fabelhaft gemacht! Luisa Klumpp/Reutlingen erkämpfte sich bei der U 14 in 9.48 min den 2. Platz. Die beiden Dettinger Jungs Janne Ackermann (10.55min) erkämpfte sich bei den Zwölfjährigen den 7. Platz und Henry Webb erreichte in 12.52 min auf Rang 14 seiner Altersklasse U 14 das Ziel! Alle Teilnehmern großes Lob für ihren Einsatz und Glückwunsch zu den dabei gezeigten Leistungen und Platzierungen!
   










zurück nach Oben

Waldlaufmeisterschaften in Genkingen 2017-04-02  

SG Nachwuchs erfreulichen Titelgewinnen!
Johanna Schmid und Mirjam Huber sogar Doppelmeisterinnen auf Kreis- und Regionalebene!
Kreismeistertitel für Sarah Fritz und Constanze Hammer

Der TSV Genkingen um Willi und Michael Maier war Ausrichter der diesjährigen Waldlauf-Meisterschaftswettbewerben, die auf neuer Strecke rund um das Genkinger Stadiongelände ausgetragen wurden. Bei schönstem Sonnenschein und damit idealem Laufwetter zum Frühjahresauftakt sah man starke Wettbewerbe wobei die Laufkonkurrenz nicht nur zahlreich
aus dem Kreisgebiet(Kreismeisterschaften), sondern auch aus den Landkreisen Reutlingen, Esslingen und Tübingen angereist war um die Regionalmeister der beginnenden Saison zu ermitteln!
Der Nachwuchs der SG Dettingen lieferte in mehreren Alters- und Wettkampfklassen tolle Leistungen ab und konnte durch erstklassige Platzierungen und Titelgewinne mehrfach aufhorchen lassen und den mitgereisten Anhang erfreuen. Vier Kreismeistertitel und zusätzlich zwei Regionalmeistertitel waren weit mehr als man sich im Vorfeld unter der Konkurrenz dreier Landkreise erhoffen konnte!
In der Schülerinnenklasse W 12(950m) führte Johanna Schmid das Teilnehmerfeld vom Start weg an und lief auch als Erste nach 4.10 min als neue Kreis- und Regionalmeisterin über die Ziellinie! Auch Neuling Emele Jemma wusste, erstmals bei einem Wettkampf im Einsatz, als 4. des Kreises und mit Rang 10 der Regionalmeisterschaft zu gefallen!
Mit Mirjam Huber hatte die SG Dettingen ein „weiteres Eisen“ im Feuer, die ihre bisherigen Lauf-Erfolge beim Albgoldcup, mehr als bestätigen konnte. Ein souveräner Lauf auf der 1.350 m Strecke brachte ihr die beiden ersten Meistertitel der Saison als neue Kreismeisterin der U 14 vor Hanna Leibfarth/TuS Metzingen, sowie auch als zusätzliche Regionalmeisterin. Sarah Fritz war die dritte Jugendliche, die im Lauf der weiblichen Jugend(1.850m), neue Kreismeisterin für die Farben ihrer SG Dettingen und 4. Der Regionalmeisterschaft werden konnte.
Im Hauptlauf über 4.100m war die Dettingerin Pamela Veith, für den TSV Kusterdingen am Start, die schnellste Läuferin und Regionalmeisterin. Constanze Hammer /SG Dettingen holte sich die Kreismeisterschaft der Altersklasse W40 vor Michaela Herrmann/Genkingen und wurde auch Vizemeisterin der Regionalwertung in der Klasse W 40! Maximilian Hammer, jüngster SG Teilnehmer in der Kinderklasse M 10(850m) rundete mit seinem 8. Platz der Zehnjährigen das insgesamt sehr erfreuliche Leistungsbild des SG-Nachwuchses ab, das sie bei diesen Waldlaufmeisterschaften in Genkingen an den Tag legen konnten! Gratulation und Respekt allen Teilnehmern für ihre gezeigten Leistungen und Erfolge!
   














zurück nach Oben

Bärlauchlauf/“Tälescup“ über 10km 2017-03-27  

SG- Starter beim „Lauf in den Frühling“

Bernd Weis und Constanze Hammer nutzten die guten Witterungsbedingungen um beim, traditionellen „Bärlauch- Lauf“ über 10km in die Frühjahrsaison zu starten. Die Laufrunde über 10km verlief ab dem Start für 178 Teilnehmer beim Sportplatz in Reudern größtenteils auf Waldwegen, ins Tiefenbachtal, um die Bürgerseen und zurück zum Stadion in Reudern. Allerdings waren dabei auch 152 Höhenmeter zu bewältigen! In erster Linie war es ein persönlicher Testlauf der beiden SG- Athleten, die alsdann weitere Starts folgen lassen wollen.
Bernd Weis tauchte nach 37.57 min wieder im Ziel auf und erkämpfte sich damit einen guten 8. Platz im Rennen des Hauptlaufes der Männerklasse. Constanze Hammer benötigte im Frauenteilnehmerfeld 50.45 min und platzierte sich damit auf Rang 15. Beide waren im Ziel mit ihren gezeigten Leistungen nicht unzufrieden und wissen, dass sie sich bei nächsten Einsätzen auch noch Steigerungspotenzial haben!
   






zurück nach Oben