StartseiteBerichte & ErgebnisseDatenschutzArchiv
 
Berichte & Ergebnisse
Winterlauf – Finale in Trochtelfingen
      2020-03-08
Huntington Disease Duathlon in Florida:
      2020-02-23
SG-Läufergruppe richtig gut in Schuss!
      2020-02-17
Bad. Württ. Crosslauf- Meisterschaft
      2020-02-16
Albgold Winterlauf- Cup in Pliezhausen Gniebel
      2020-01-27
Albgold- Winterlauf- Cup 1 in Reutlingen:
      2020-01-13
Lustig und gesellig ins Neue Jahr
      2020-01-11
SG- Athleten lassen das Jahr sportlich ausklingen:
      2020-01-06
SG Information zum Neuen Jahr 2020
      2019-12-30
Bernd Weis beim Lauf mit „Spaß-Format“
      2019-12-02
 
   
Winterlauf – Finale in Trochtelfingen 2020-03-08  

SG- Quartett mit tollem Abschluss und vier Klassensiegen!

Beim 4. Und letzten Lauf des Albgold-Winterlauf-Cups in Trochtelfingen wurde die Veranstaltung erstmals ihrem Namen gerecht. Wenngleich Graupel Wind und Regen, für die Läufer nicht ganz einfache Bedingungen waren. Noch einmal war das
Läuferquartett der SG Dettingen mit von der Partie und lieferte beeindruckende
Laufleistungen ab, die mit Platzierungen und Erfolgen auf dem Siegerpodest belohnt wurden! Herausragend die junge Johanna Schmid, die all ihre Teilnahmen mit Siegen krönen konnte und einmal mehr die Gesamtwertung der Schülerinnen auf der 2km-Strecke in glänzenden 6.49 min vor Cara Neuhäuser/SSV Ulm (7.32 min) und Elke Forstmann/LAV Tübingen (7.36min) sogar recht souveräne gewinnen konnte!
Auf der 5km-Strecke stand ihre Vereinskameradin Mirjam Huber mit ihrer Leistung in nichts nach! Beim Start von 64 Teilnehmerinnen aller Jahrgänge hielt sie sich als Jüngste auch in der Spitze der Frauenklasse und Leichtathletinnen ganz hervorragend! Siegerin Karina Kornmüller/SV Tübingen siegte in 22.45min vor Greta Groten/SV Tübingen (22.46min) und Ilksa Beig/SV Tübingen (23. 32min). Dicht auf folgte die junge, 16-jährige Dettingerin Mirjam Huber (23.36min) als Vierte des Gesamtfeldes und Siegerin der Altersklasse WJ 18! In der Gesamtwertung des Albgold-Cups 2020 erreichte sie als Jüngste beim Abschlussfinale des Frauenfeldes den 3. Rang auf dem Siegerpodest! 78 Teilnehmer standen an der Laufwertung über 5km an der Startlinie! Vom Startschuss weg lieferten sich Luca Hauser/Glems und der Dettinger Christian Reusch ein „heißes Temporennen“ das diese beiden eindeutig bestimmten. In 19.52min war Luca Hauser dann Sieger vor SG-Läufer Christian Reusch, der mit seinem besten Rennen des Winterlaufcups einen ganz hervorragenden 2. Platz erlaufen konnte und auch beim Finale (20.04min) mit Rene Boss/Albside Running (20.21 min) auf dem Siegerpodest geehrt wurde. Zusätzlich ging somit auch der 3. Rang in der Gesamtwertung der 4 Albgoldläufe an den schnellen SG-Läufer aus Dettingen.
Auch die Vierte im Bunde des SG-Quartetts konnte sich mit ihrem Laufergebnis in das tolle Mannschafts-Ergebnis einreihen. Stefanie Deuschle ging zum 4. Male auf der 10km-Distanz des Hauptfeldes an den Start. Tagessiegerin und Gesamtsiegerin wurde Favoritin Catherine Malloy/TF Feuerbach (39.07min), vor Catrin Götz/Oh-menhausen (39.26min) und Silke Holzmann/Physioth. Weimar (39.47 min). Stefanie Deuschle von der SG Dettingen/Erms folgte in 41.06 min auf dem 5. Platz der 97 gestarteten Teilnehmerinnen und war damit Siegerin ihrer Altersklasse W 45 vor Melanie Nawroth/Reutlingen (43.20min). In der Gesamtwertung aller 4 Läufer erreichte sie mit ihrer heutigen Leistung sogar noch den 3. Platz und stand wie ihre Vereinskameraden auch wiederholt auf dem Siegerpodest. Dem SG-Quartett Respekt und Gratulation für die Erfolge und gezeigten Leistungen beim diesjährigen Winterlaufgeschehen und dem erfreulichen „Kunststück“ allesamt auf dem Siegerpodest zu stehen!
   












zurück nach Oben

Huntington Disease Duathlon in Florida: 2020-02-23  

Bei warmen Temperaturen läuft Bernd Weis zum Sieg!
Nach spontanem Entscheid den kühl-nassen Temperaturen des Ermstales zu entfliehen, um den Eltern seiner Ehefrau einen Kurzbesuch im sonnigen Florida abzustatten, war es fast klar, auch beim Huntington Disease Duathlon in Miami an den Start zu gehen. Mit den sommerlich warmen Temperaturen stieg auch die Motivation bei seiner Lieblingsdisziplin Duathlon einen Duathlon-Wettkampf mit
1,8 Kilometer Laufen, 22,3km Radfahren und nochmals 5km Laufen zu bestreiten.
Bereits beim ersten Lauf konnte er einen kleinen Vorsprung herauslaufen. Auf der Radstrecke konnte der weitere Zeit zwischen sich und die Verfolger legen und lief, mit der Sonne um die Wette strahlend, einem ungefährdeten Wettkampf, bei für ihn liebenden warmen Temperaturen, dem Duathlonsieg entegen! Bei sämtlichen Splitzeiten: 6.29min (Lauf 1), 37.41min (Rad), 20.51min (Lauf 2) lag der Dettinger SG-Duathlet in Führung und siegte in der Gesamtwertung in 1.06.39 Std imponierend vor Herve Hunckler/Miami (1.14.54 Std) und Tien Ta/aus Atlanta (1.21.39 Std).
   




zurück nach Oben

SG-Läufergruppe richtig gut in Schuss! 2020-02-17  

Tolle vorderste Plätze bei allen Altersklassen beim dritten Albgoldlauf in Reutlingen
Beim 3. Ereignis des Winterlaufcups fanden alle Teilnehmer herrliche Laufbedingungen rund um das Reutlinger Stadion vor. Trockene Laufstrecken und strahlender Sonnenschein beflügelte viele Starter auf ihren jeweiligen, altersabhängigen Wettkampfstrecken rund um das Reutlinger Eichenkreuzstadion. 5 Podestplätze mit 3 Siegern waren ein höchst erfreuliches Gesamt-Laufresultat der Laufathleten von der SG Dettingen/Erms.

Schülerlauf 1,5km: Sieg für Johann Schmid
Bei dem Feld der Schülerklassen standen 130 Teilnehmer an der Startlinie des 1,5km- Laufes. Vom Start weg wurde ein höllisches Renntempo eingeschlagen. Sowohl Sieger Yannick Graf/Gomaringen (5:08min), als auch Leonhard Holzer/LG Steinlach (5:10min) mussten alles daran setzen die junge Johanna Schmid/SG Dettingen(5:25min) auf Rang 3 der Gesamtwertung(Jungen u. Mädchen) etwas auf Distanz zu halten. In 5:25m war sie souveräne Siegerin der WJ16, vor Cara Neuhäuser/SSV Ulm( 5:30min) und Elfi Forstmann LAV Tübingen (5:47min).
Victoria Hammer kam bei den jüngsten Schülerinnen W10 als 21. Ins Ziel

5km Lauf/Mittelstrecke:
Sieg für Mirjam Huber W18
Zweiter Platz für Christian Reusch
in der Herrenklasse
225 Starter/-innen kämpften um den Sieg in dieser Wettkampfklasse. Das Spitzentrio der beiden letzten Läufe lief auch in Reutlingen vorne weg. Die beiden Glemser Andreas Schindler (17:00)und Luca Hauser (17:06) standen wiederum mit SG-Läufer Christian Reusch(17:36)auf dem Siegerpodest mit über einer Minute Vorsprung vor der weiteren Laufkonkurrenz in der Gesamtwertung. In der Herrenklasse wurde Christian Reusch hervorragender Zweiter hinter Luca Hauser aus Glems!
Schnellste Frau war Greta Groten vom SV Tübingen (19:39), dicht gefolgt von der SG Jugendläuferin Mirjam Huber, die mit ihrer Vorstellung (19.56min) den Sieg in der weiblichen Jugend W18 erringen konnte. Zweite wurde Noa Marie Rieder/SV Tübingen (21:38) und schon auf Rang 3 folgte wiederum Johann Schmid/SG Dettingen (22.27min), die an ihren Schülerwettbewerb nochmals einen 5km Trainingslauf anhängte.

10km Hauptlauf (2x 5km) des Albgold- Winterlaufs 3: knapp 500 Läufer am Start! Steffi Deuschle mit Sieg in der W 45 und Gesamtwertung Rang 3!
Sigi Schubert im Laufdebut für die SG Dettingen mit gutem 12. Rang!
Bei diesem Wettkampf konnte SG-Läuferin Steffi Deuschle nunmehr schon ein 3. Mal mit einer starken Laufleistung auf sich aufmerksam machen und mischt im Spitzenfeld der Frauen-Laufkonkurrenz auch im 3. Wettkampfvergleich respektvoll mit! Siegerin in Reutlingen wurde in der Gesamtwertung aller weibl. Teilnehmerinnen Isabelle Werminghausen/LV Pliezhausen (39.24min) 1. Siegerin vor Silke Holzmann/Physioth. Weimar (40.39min). Auf Rang 3 schaffte es Steffi Deuschle/SG Dettingen(41.55min) wiederholt aufs begehrte Siegerpodest, was in ihrer Altersklasse W 45 sogar den Altersklassensieg bedeutete!
Sigi Schubert, erstmals im Trikot der SG Dettingen am Start, zeigte in 42.25min
einen sehr respektablen Lauf, rundete mit Rang 12 der M50 (gesamt: 73. Von knapp 500 Teiln.) den insgesamt sehr erfreulichen Auftritt mit seinen Vereinskameraden ab.
   














zurück nach Oben

Bad. Württ. Crosslauf- Meisterschaft 2020-02-16  

Bernd Weis bei sehr rutschigen Laufwegen dieses Mal auf Rang 12
Herrlichstes Laufwetter in Reutlingen- und zeitgleich in Waiblingen übelste Laufbedingungen bei den Baden-Württembergischen Crosslauf-Meisterschaften!
Nach langen Regenfällen der Vortage waren die Laufwege über Äcker und Wiesen stark aufgeweicht und manche Passagen sogar Matsch und Schlamm. Bei der Vielzahl von Startern auf der mehrmals zu durchlaufenden 1,2km –Runde zog es manchen Läufern in Schlammlöchern fast die Schuhe aus. Wenngleich solche Rutsch-Verhältnisse dem Ausdauerläufer Bernd Weis gar nicht liegen, sah er seine Teilnahme bald als besseres Training an. Zwar über die Wiesen gut gelaufen, hat er bei den Schlammpassagen immer viel Zeit verloren um ganz vorne mit dabei sein zu können. Bei solch widrigen Bedingungen musste er in Weinstadt mit einem 12. Platz in der Altersklasse M 50 bei den Baden-Württembergischen Crosslauf Meisterschaften zufrieden sein!
   




zurück nach Oben

Albgold Winterlauf- Cup in Pliezhausen Gniebel 2020-01-27  

Die Läufergruppe der SG Dettingen wusste beim zweiten Vergleich des Winterlaufcups in Pliezhausen- Gniebel mit ihren Laufleistungen und Platzierungen in den jeweiligen Altersklassen zu gefallen und machte dem mitgereisten Fan-Anhang große Freude. Nicht nur die heutigen Platzierungen allein, sondern auch die Tatsache, dass sich die SG-Athleten gegenüber dem 1. Lauf in Reutlingen beeindruckend steigern konnten. Trotz der nicht ganz einfachen Strecke mit manchen Höhenmeter, auch die steigenden Teilnehmerzahlen verlangen von Jung und Alt bei ihren Läufen einiges ab.
Stefanie Deuschle steigerte sich auf den 2. Platz (128 Teilnehmerinnen) der Klasse w45 und musste nur Pamela Veith den Vortritt lassen.
In einem weiteren Temporennen, das vom Start weg so geführt wurde stürmte Christian Reusch hinter den beiden Glemsern Schindler und Hauser auf den 3. Platz der Gesamtwertung (103 Teilnehmer) und krönte seine Leistung mit dem 2. Rang der Männerklasse!
Auch Mirjam Huber, von den Schülerinnen in die Jugend aufgerückt gab mit dem 2.Platz der W 18 hinter Frank/Tübingen eine Glanzleistung ab und platzierte sich im Gesamtfeld auf Rang 4. Der jüngste SG- Läufer Maximilian Hammer erlief sich bei den Schülern den 15. Platz und rundete das schöne Gesamtergebnis der der angetretenen SG-Gruppe ab, die leider auch ein paar Krankheitsfälle zu verzeichnen hatte.
   






zurück nach Oben

Albgold- Winterlauf- Cup 1 in Reutlingen: 2020-01-13  

SG mit einigen Podestplätzen beim Laufstart ins Neue Jahr 2020
Auch bei der 17. Auflage des Albgold-Winterlauf-Cups wurde der Beginn der
Laufserie in Reutlingen gestartet. Rund um das Kreuzeiche- Stadion boten tolle
Rahmenbedingungen, die Grundlage für den 1,8km- Schülerlauf, sowie die beiden größeren Laufstrecken über 5 oder 10km. Nicht umsonst standen große Teilnehmerfelder an den Startlinien, um bei diesem traditionellen Laufereignis dabei zu sein. Alle SG- Teilnehmer sorgten mit ihren Leistungen beim Vereinsanhang für große Freude und Anfeuerungsbegeisterung!
Besonders beeindruckend zeigten sich Johanna Schmid, als souveräne Siegerin der Schülerinnen A, Mirjam Huber als Zweitplatzierte bei der weibl. Jugend (5km), Christian Reusch beim 5km Lauf der Männer mit Rang 2, was auch Steffi Deuschle in der Damenklasse W45 über die 10km-Strecke gelang! Constanze Hammer erkämpfte sich als 3.Platzierte der W 40, ebenfalls einen Podest Platz. Und die Kinder Maximilian und Victoria Hammer kamen bei den Schülern B (1,8km) auf Rang 12, bzw. Rang 23/Schülerinnen D und rundeten das schöne Vereinsergebnis freudvoll ab.
   






zurück nach Oben

Lustig und gesellig ins Neue Jahr 2020-01-11  

Mitglieder und Freunde, Alt und Jung, trafen sich zum gemeinsamen Jahresauftakt
Traditionell zum Mutscheln in der Linde. Es war schön zu erfahren, dass viele
Mitglieder bei diesem ersten Vereinsereignis dabei sein wollten und erlebten vergnügliche Stunden. Zum Auftakt stand die Jubilar- Ehrung für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft im Vordergrund. Danksagung für Treue und Hilfen und Verlässlichkeit galten, Gudrun Schweizer und Marlene Kimmerle, die viel zum Vereinsgeschehen in diesem Vierteljahrhundert beigetragen haben. Dank und Anerkennung zeigten sich in Urkunde, geschichtlichem Abriss und geschnitztem, extra aus Südtirol eingeführten „Ziegenbock“, bzw. dem besonderen „Oscar des Vereins“, der an die Jubilare zu diesem Ereignis überreicht wird.
Erfolgreiche Sportler des Jahres 2019, die sich in besonderem Maße in ihrem und dem Vereinssportgeschehen hervorgetan haben erfuhren ebenfalls eine Laudation, mit dem Fazit, dass sich die Sportgemeinschaft glücklich schätzt solche Menschen
In ihren Reihen hat, die den Namen Dettingens und der Sportgemeinschaft immer wieder durch respektvolle und besondere Leistungen ins Land hinaus tragen.
Wert wurde darauf gelegt, dass der Glückwunsch an alle Vereinssportler geht, unabhängig vom Erfolg, die Woche für Woche auf vielfältige Art zeigen. Am
Ehrungsabend wurden: Bernd Weis, Anja Knapp, Christian Reusch und Stefanie Deuschle aus dem Bereich der Senioren bzw. Aktiven in den Mittelpunkt gerückt, genauso wie die Jugendlichen Mirjam Huber und Johanna Schmid, die als mehrfache Baden-Württembergische Meister und Vizemeister und Angehörige des Landeskaders, zusammen mit ihrer Nachwuchstrainerin Jana Morgenstern, immer wieder für sehr positive Schlagzeilen sorgten. Auch sie erhielten Gaben, die den Dank der Sportgemeinschaft zum Ausdruck brachten!

Sodann galt das Augenmerk dem heutigen „Mutschelabend“! An über 5 Tischen mit
8 und mehr Teilnehmern wurden die traditionellen Würfelspiele ausgetragen. Mit Viele Spaß, Begeisterung und vor allem herbeigesehntem Glück, wurden an 6 Tischen die „Vorrunden-Meisterschaften“ ausgetragen. Die dabei entstandenen Tischsieger gelangten in die Endrunde um die „Große Mutschel“, wo eben das Größte Glück die Meisterschaft entschied und das Wichtigste waren eben immer die lustigen Überraschungsmomente, die für große Erheiterung sorgten. Am Ende konnte Spielleiter Kurt Reichenecker die Sieger 2020 auszeichnen: Stefan Schrade und Nils Reichenecker, die mit dem Gewinn ein üppiges Samstags-Frühstück sicher stellten und abschließend mit viel Beifall bedacht wurden! Dank galt auch den beiden Vereins-Bäckerinnen Christl Jud und Marianne Reichenecker, die mit vielen Mutscheln die Grundlagen für diesen geselligen Vereinsabend legten!
   










zurück nach Oben

SG- Athleten lassen das Jahr sportlich ausklingen: 2020-01-06  

Anja Knapp siegt in Sigmaringen, Bernd Weis gewinnt in Florida!

Der letzte Tag im Jahr ist schon längst zu einem großen Laufevent mit vielen Wettkampfläufen geworden, wobei sich die läuferisch ambitionierten einfach einen guten Jahresschluss bescheren wollten.

Sigmaringen:
Anja Knapp, seit vielen Wochen/Monaten nach ihrem Unfall, wollte mal wieder einen Wettkampf-versuch probieren und ging in Sigmaringen beim 36. Silvesterlauf über die 5km-Distanz an den Start.
Obwohl sie in der Gesamtwertung hinter Paulina Wolf aus Reute(17:49 min) einlief und in ihrer Wettkampfklasse W 30 in 18:22min gar als Beste das Ziel erreichte, ist sie immer noch einiges von ihrer Normalform entfernt. Dennoch ist die Platzierung auf dem Siegerpodest ein freudvoller Abschluss aus dem „Unfall-Sportjahr“ 2019!

Bernd Weis in Florida:
Familiäre Bindungen sorgen dafür, dass Bernd Weis immer zum Jahreswechsel in Florida weilt. Keine Frage für ihn, dass er stets, sofern gegeben, ein Wettkampfangebot immer mit einem Start verbindet! In Fort Lauterdale war ein Duathlon auf der Sprintdistanz(2,5km laufen/10km Radfahren und nochmals 2,5km laufen ausgeschrieben. Beim ersten Laufabschnitt war ein aufgeschütteter 25m hoher Hügel mehrmals zu bewältigen. Vom Start weg war er mit einem Mexicaner, Michael Garcia, gleich auf und beide wechselten nach 8:12min aufs Fahrrad. Vier steile Anstiege sorgten bei der Radstrecke für einige Anstrengung, die Bernd Weis sehr gut weg steckte, während sein Konkurrent einige Probleme bekam. Damit konnte Bernd Weis sämtliche Konkurrenten distanzieren und den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Nach 18:40min folgte nochmals der Wechsel vom Rad zur zweiten Laufstrecke. Nach 36:45min lief er mit einem Gefühl eines guten Wettkampfes, mit Vorsprung als Erster und neuem Streckenrekord für diese Veranstaltung über die Ziellinie. Besser hätte ein Jahresabschluss mit Platz 1 auf dem obersten Siegerpodest nicht sein können!
   






zurück nach Oben

SG Information zum Neuen Jahr 2020 2019-12-30  

Das gesellige "Mutscheln" am 10. Januar ist im Neuen Jahr 2020 der erste Geselligkeitstreff.
Schon heute wird auf diesen Termin im Gasthaus zur Linde hingewiesen. Alt und Jung sind zu diesem Jahresauftakt im SG-Vereinsleben herzlichst eingeladen.
Im Rahmen dieses Jahresauftakts werden auch einige Ehrungen durchgeführt.
Einmal werden gewürdigt, die dem Verein schon 25 Jahre die Treue halten und eine Vereinsehrung erfahren. Zum anderen werden auch die erfolgreichen Sportler mit ihren Erfolgen im Sportjahr 2019 für ihre Verdienste angesprochen und geehrt.
Es wäre schön, wenn sich Jung und Alt, d.h. alle zu diesem Start ins neue Vereinsjahr 2020 zusammenfinden würden.
   


zurück nach Oben

Bernd Weis beim Lauf mit „Spaß-Format“ 2019-12-02  

Erster sogenannter „Park- Run“ in Bad Urach
Eine neue Lauf- Idee versucht auch im Ermstal Fuß zu fassen. Mit einer ausgemessenen 5km Strecke kann nunmehr jeden Samstag um 9 Uhr am Grünen Weg in Bad Urach je nach Lust und Laune und in allen Variationen mit Gleichgesinnten gelaufen werden und wenn es sein muss auch auf Zeit gelaufen werden.
Bernd Weis, Läufer mit Herz und Seele, war natürlich bei diesem Neu-Ereignis dabei. Bernd Weis war dabei der erste Sieger dieser neuen Lauf- Idee und gewann in 20.09 min in bei diesem „Park-Run“ am „Grünen Weg“ zwischen Bad Urach und Seeburg. Ob sich die Lauf-Idee durchsetzen kann wird sich noch zeigen, immerhin sind weltweit an den Wochenenden bislang schon 350000 Hobbyläufer unterwegs in Bad Urach waren es beim Debüt immerhin 28 Laufbegeisterte.
   




zurück nach Oben