StartseiteBerichte & ErgebnisseDatenschutzArchiv
 
Berichte & Ergebnisse
Toller Abschluss des SG- Nachwuchs beim Winterlaufcup!
      2019-02-25
Vier SG-Sportler bei der Gemeinde- Ehrung!
      2019-02-18
SG- Trio überzeugt auch beim 3. Wertungslauf!
      2019-02-11
Lauferfolge beim 2.Albgold-Winterlauf- Cup
      2019-01-28
SG- Geselligkeitsjahresauftakt-
      2019-01-28
Sportgemeinschaft Dettingen Geselligkeit mit Mutscheln:
      2019-01-28
Sportler- Ehren für besondere Leistungen im Jahre 2018
      2019-01-28
Silvesterlauf in Florida/USA:
      2019-01-06
Silvesterlauf Sigmaringen:
      2019-01-03
Bernd Weis in neuem Wettkampf- Terrain unterwegs!
      2018-12-17
 
   
Toller Abschluss des SG- Nachwuchs beim Winterlaufcup! 2019-02-25  

Mirjam Huber und Johanna Schmid "makellose“ Gesamtsieger“!
Nach drei Veranstaltungen (Reutlingen- Pliezhausen- Reutlingen) fand nun die große Finalveranstaltung des diesjährigen Winterlaufcups traditionell auf dem Albgold- Firmengelände in Trochtelfingen statt. Strahlender Sonnenschein und ideale Laufbedingungen erfreuten die Läufer
auf ihren jeweiligen Wettkampfstrecken!
Im Schülerlauf, der dieses Mal etwas länger über 2 Kilometer führte, stellten die beiden SG-Mädchen wiederholt ihre läuferischen Qualitäten unter Beweis. Nach Siegen in den vorausgegangenen Rennen
liefen sie auch in Trochtelfingen als strahlende Sieger über die Ziellinie. Wenngleich der Gesamtsieg in der Cup-Gesamtwertung schon nach 3 Wettbewerben feststand lieferten sie bei der Abschlussveranstaltung nochmals einen tadellosen Siegeslauf ab. Mirjam Huber ließ am erneuten Gewinn in der U16- Klasse und auch Als schnellstes Mädchen überhaupt nie einen Zweifel aufkommen! Die junge Johanna Schmid, in der U-14-Klasse am Start, überquerte wenige Sekunden später die Ziellinie und gewann ihre Altersklasse sehr beeindruckend, auch als zweitschnellstes Mädchen überhaupt!
Nils Kossmann erfreute mit seinem besten Lauf in der Winterlaufserie und wurde nur 30 sec hinter dem Sieger auf Rang 6 gestoppt!
Christian Reusch ging bei seinem „Laufeinstand“ über die 6- km Distanz an den Start und lieferte ein sehr respektvolles Rennen ab! Ohne Respekt vor der Konkurrenz hielt er sich zur großen Überaschung in beiden Runden in der Spitzengruppe und war in 21.09min mit Rang 3 nach Sieger Luca Hauser/Glems (20.11min) und Lukas Müller/Tübingen (20.28min) in bester Läufergesellschaft. Respekt und Anerkennung waren ihm nach dem Podest Platz bei seinem beeindruckenden Läufereinstand sicher!
   






zurück nach Oben

Vier SG-Sportler bei der Gemeinde- Ehrung! 2019-02-18  

Durch ihre Wettkampfteilnahmen und den dazugehörigen Erfolgen erfüllten vier Wettkampfsportler im Lauf- und Triathlongeschehen die geforderten Gemeinde-Kriterien und wurden zur jährlich stattfindenden Ehrung eingeladen. Bernd Weis, Mirjam Huber, Johanna Schmid und Anja Knapp( derzeit DTU-Maßnahmen in Leipzig) durften ihre Auszeichnungen und Geschenke mit vielen weiteren Geehrten beim Gemeinde-Abend in Empfang nehmen.
Dank gilt auch BM Hillert und der Gemeindeverwaltung für die Ausrichtung dieser Ehrungsgeste und Erinnerungsgeschenke für die Sportler die diesen Abend in schöner und mal ziviler Atmosphäre genießen durften!
Erfolgreiche SG-Sportler mit Gemeinde- Auszeichnung für das Sportjahr 2018: Bernd Weis, Mirjam Huber, Johanna Schmid und Anja Knapp (derzeit in Leipzig).
   




zurück nach Oben

SG- Trio überzeugt auch beim 3. Wertungslauf! 2019-02-11  

Siege für Mirjam Huber und Johanna Schmid
Reutlingen war wiederum Treffpunkt im Albgoldlauf – Wintercup, wo nunmehr die IGL Reutlingen auf anderen Strecken den 3. Wertungslauf ausrichtete. Auch beim dritten Laufvergleich ließen die Dettinger SG- Mädchen „ nichts anbrennen“ und siegten in ihren jeweiligen Altersklassen zum 3. Mal in Folge. Mirjam Huber war schnellstes Mädchen aller Jahrgänge und siegte in der Klasse U 16 in 3.54min vor Annika Borth/Gomaringen (4.30min) und Hannah Fauser/Glems (4.51min). Die um zwei Jahre jüngere Johanna Schmid/SG Dettingen war in 4.09 erfolgreich bei der U14 vor Elfie Forstmann/Tübingen (4.13min) und Cara Neuhäuser/Ulm(4.15min). Ihre Laufstärke bewies sie mit der zweitbesten Zeit aller Mädchen! Vereinskamerad Nils Kossmann/SG Dettingen ergänzte den schönen Lauferfolg mit Rang 9 bei den 10-jährigen Schülern und kam nach 5.06min ins Ziel.
Nach nur kurzer Verschnaufpause ging Mirjam Huber ein zweites Mal über die 5km-Distanz ins Rennen. Und lief mit Rang 3 (19.51 min) auch bei der älteren Konkurrenz aufs Siegerpodest!

   






zurück nach Oben

Lauferfolge beim 2.Albgold-Winterlauf- Cup 2019-01-28  

Nach Reutlingen war nun in Pliezhausen der zweite Albgold- Winterlauf angesagt. Für das SG- Nachwuchstrio gab es von mitgereisten Fans viel Beifall für die gezeigten Laufleistungen und am Ende große Freude für die dadurch erzielten Erfolge!
Nils Kossmann erfreute über die weiteren Leistungssteigerungen und lief auf der 2km langen Schülerstrecke der 10-jährigen auf den 6. Platz!
Mirjam Huber und Johanna Schmid wiederholten den „Siegerpodest-
Erfolg“ von Reutlingen nun auch eindrucksvoll in Gniebel-Pliezhausen.
Auch hier gab das Siegertrio Huber- Klumpp- Schmid als beste Läuferinnen der Gesamtwertung aller Altersklassen wieder den Ton an.
Mirjam Huber (4.39min) siegte souverän bei den Schülerinnen 16 vor Kaderfreundin Luisa Klumpp/Reutlingen(4:57min) und Annika Bott /Gomaringen(5.32min). Einen Glanzlauf zeigte hier die junge Johanna Schmid mit ihrer zweitbesten Laufzeit (4.51min) und zweiten Platz in der Gesamtwertung aller Mädchen und natürlich dem Sieg ihrer Altersklasse W 14!
   






zurück nach Oben

SG- Geselligkeitsjahresauftakt- 2019-01-28  

Traditionell mit Mutscheln
Viele Vereinsmitglieder, Jung und Alt, fanden den Weg ins Gasthaus
Linde um in geselliger Runde und voll besetzten Tischen ins Neue Jahr zu starten! Dazu gehörten auch einige Ehrungen für verdiente Vereinsmitglieder, die in diesem Kreis Auszeichnungen und Glückwünsche entgegen nehmen durften.
25 Jahre Vereinsmitgliedschaft:
Hilde Limpert wurden für 25-jährige Mitgliedschaft und vielerlei Verdienste im Vereinsgeschehen ausgezeichnet und geehrt werden.
Großer Dank galt ihr für stete Präsenz im Backhaus-Team, wo sie als Stammpersonal schon viele Weihnachtsmärkte aktiv mitgestaltet hat. Aber auch mit der Jugend als treue Betreuerin viele Wettkämpfe in der ganzen Republik miterlebt hat! Neben der Ehrungsurkunde durfte sie den „SG-Oscar“, einen handgeschnitzten Geißbock, als besondere Treuegabe in Empfang nehmen.
   




zurück nach Oben

Sportgemeinschaft Dettingen Geselligkeit mit Mutscheln: 2019-01-28  

An 5 vollbesetzten Tischen wurden die „Vereinsmeisterschaften im
Mutscheln“ ausgetragen. Spaß und große Freude herrschte beim Würfelgeschehen bei vielen und originellen Spielen des Traditionswürfelns, wobei doch letztendlich nicht der Stärkste, sondern in allen Fällen eben der Glücklichste des Tages die meisten Mutschelspiele für sich entscheiden konnte. Mit 8 Spielen in der Vorrunde wurden die Tischsieger ermittelt, die sich in der Endrunde nochmals gegenüber sassen und das notwendige Glück überstrapazieren durften, um letztlich die großen Mutscheln in Empfang nehmen zu können. Spielleiter Kurt Reichenecker überreichte nach „großer Würfel-und Mutschelschlacht“ an die Glücklichsten der Glücklichen des heutigen Abends die diesjährigen „Königsmutscheln“ an Stefanie Deuschle und Andreas Reichenecker, die dafür für das sonntägliche Frühstück ausgesorgt hatten!
   




zurück nach Oben

Sportler- Ehren für besondere Leistungen im Jahre 2018 2019-01-28  

In dieser Kategorie waren im vergangenen Jahr mit herausragenden Sporterfolgen besonders 4 Sportler ins Rampenlicht getreten, die den Namen ihres Vereins und ganz Dettingen ins Land hinausgetragen haben!
Bernd Weis, großes Vorbild in Stetigkeit und Erfolg schaffte in 19 Wettkämpfen 10-mal ganz oben auf dem Siegerpodest zu stehen.
Doch 3 Wettkämpfe waren von besonderem Erfolg gekrönt: Die Baden Württembergische Berglaufmeisterschaft mit dem Vizetitel, die Deutsche Meisterschaft im Cross- Duathlon mit dem 3. Rang auf dem Siegerpodest und der 8. Rang bei der Duathlon-Weltmeisterschaft in Zofingen mit dem 8. Platz der Klasse M 50!

Anja Knapp( die derzeit noch auf Fuerteventura in der Saisonvorbereitung weilt), stand international fast Woche für Woche im Blickpunkt und war 21mal im Wettkampfgeschehen sogar weltweit im Einsatz. Bei über 7 Weltcup- und Europacup Wettkämpfen stand sie immer im Brennpunkt des Triathlon-Weltgeschehens! Mit ihrem 6. Rang bei der Staffel-Weltmeisterschaft in Hamburg ließ sie stark aufhorchen, dass sie in die Nationalmannschaft aufgenommen wurde. Bestätigte dies mit der deutschen Meisterschaft auf der Sprintdistanz und war Gesamtsiegerin in der Einzelrangliste des bundesweiten Bundesligageschehens 2018!
Im Nachwuchsbereich erreichte Nachwuchstrainerin Jana Morgenstern
mit viel Engagement und Einsatz, dass zwei ihrer Schützlinge mit an der
Spitze Baden- Württembergs stehen:
Mirjam Huber wurde 2018 in den Landeskader aufgenommen. Bei den Landesmeisterschaften im Swim and Run wurde sie Vizemeisterin und bei den Deutschen Triathlon Meisterschaften in Grimma erreichte sie mit einer Spitzenleistung als Jüngste des Jahrgangs den Deutschen
Vizemeistertitel der B-Jugend mit der Ländermannschaft und den 6. Rang in der Einzelwertung. Auf allen Laufwettkämpfen des Landes, zeigte sie, dass sie zu den Besten gehört!
Johann Schmid: Als junge Schülerin beeindruckte sie vielmals mit ihrem Talent auf der Laufstrecke, wovon 10 Siege im Jahresverlauf Zeugnis abgeben. Mit dem 4. Platz des Swim and Run, oder 5. Platz im Triathlon, beides bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften, ist sie im vordersten Bereich angekommen. Erfreulich der Jahresabschluss mit dem Gewinn der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaft im Waldlauf!
   




zurück nach Oben

Silvesterlauf in Florida/USA: 2019-01-06  

Bernd Weis nutzte seinen USA-Aufenthalt und Verwandtenbesuch zu einem familiären Laufereignis und startete in Boca Raton/Florida über die 10 km- Distanz.
Er fand im Gegensatz zu den Sigmaringern
fast zu heiße Verhältnisse
Vor und lief dort in ganz anderen Temperaturbereichen. Im Gesamtfeld aller
Teilnehmer und Altersklassen erlief er sich den 11. Platz und wurde sogar Zweiter bei den Masters M 50 in 38.31 min. Ehefrau Laura wurde Vierte über 5 Kilometer und Töchterchen Lulu gab ein schnelles Debüt mit Sieg über die 500 m-Distanz!
   




zurück nach Oben

Silvesterlauf Sigmaringen: 2019-01-03  

Anja Knapp suchte Abwechslung zum Trainingsgeschehen bei einem 10km- Silvesterlaufwettkampf in Sigmaringen.
Das Laufereignis gewann die ehemalige Vereinskollegin Lena Berlinger/Mengen,
die in 37.26 min, vor Anja Knapp, die in 37.49 min das alte Sportjahr ausklingen ließ!
   




zurück nach Oben

Bernd Weis in neuem Wettkampf- Terrain unterwegs! 2018-12-17  

Nach dem Motto. „Ab und zu auch mal etwas Neues“ wagte sich Duathlonspezialist Bernd Weis an ein neues Wettkampfangebot ganz anderer Art! Mit dem Gefühl in den letzten Jahren das körperliche Athletiktraining etwas vernachlässigt zu haben, wollte er sich einer neuen Herausforderung stellen: Einem Wettkampf bei dem es gleichermaßen auf Ausdauer und Athletik ankommt! Diese neue Sportart nennt sich Hyrox und ist eine Mischung aus Laufen und Wettkampfstationen mit Fitness- Aspekt, evtl. mit einem „Zirkeltraining“ zu vergleichen, und hat schon in verschiedenen Städten für Aufsehen und Anziehung gesorgt. Austragungsort war am vergangenen Wochenende die Messe Stuttgart mit fast 1000 Teilnehmern, wobei die Teilnehmer 8x einen Lauf- Kilometer mit dazwischen 8 zu bewältigenden Fitness-Stationen zu absolvieren hatten.
Bernd Weis lag die ganze Zeit bestens im Rennen und war überraschender Weise fast bis zum Schluss ganz vorne im Renngeschehen dabei. Bis zur letzten Station den „Wallballs“, wo es galt 9kg schwere Medizinbälle auf 3 Meter Höhe in ein Ziel zu werfen. Hier war das Handicap für Bernd Weis mit seinem, seit einem Unfall vor Jahren, gelähmten Arm, zu groß und hatte an dieser Station sehr viel Zeit verloren. Letztendlich gelang es ihm doch noch diese Stationsaufgabe überhaupt bewältigen zu können. Seine Leistung reichte im Gesamtgeschehen zum ausgezeichneten 2. Platz in seiner „Masters-Altersklasse“ und Rang 59 in der Gesamtwertung!
Kann durchaus sein, dass er noch einige weitere Gelegenheiten bei bevorstehenden Wettkämpfen in dieser Wettkampfserie zu einer Teilnahme nutzt, ein erfolgreicher Anfang war es bei diesem „Neuland“ allemal!
   


zurück nach Oben